Trainerwechsel??

Hier wird alles über den FKP diskutiert
Benutzeravatar
butcher
Nationalheld
Beiträge: 2777
Registriert: Mo 18. Sep 2006, 21:30
Wohnort: Pirmasens

Re: Trainerwechsel??

Beitragvon butcher » Di 12. Jan 2010, 10:42

Runner hat geschrieben:Wann steigt die nächste Wahlversammlung :wus: :wus:


Vermutlich meinst Du die Jahreshauptversammlung.
Narrhallamarsch:
Die findet alljährlich bis spätestens 1. April statt.
Die Tagesordnung muß enthalten:
1. Entgegennahme der Jahresberichte
2. Entlastung des Vorstandes
3. Neuwahl des Vorstandes, des Ehrenrates und der Kassenprüfer, soweit dies satzungsgemäß
erforderlich ist.
4. Behandlung der Anträge, gemäß § 29.
Alle Wahlen gelten, wenn nicht anderes bestimmt wird oder wenn sich aus der Satzung nichts anderes
ergibt, für das laufende Geschäftsjahr.

Ui-jui-jui au-au-au - .... :P
Ei wie gut, dass niemand weiß, auf wen und was ich alles ScheXX


„Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, daß man sie ignoriert.“
Aldous Huxley

Benutzeravatar
Clayton
Admin
Beiträge: 2846
Registriert: Mi 28. Sep 2005, 11:15
Wohnort: Pirmasens
Kontaktdaten:

Re: Trainerwechsel??

Beitragvon Clayton » Di 12. Jan 2010, 12:02

Aus der PZ das Zitat des tages:

„Schön, wenn das Präsidium von der Presse erfährt, wer neuer Trainer wird."

FKP-Vizepräsident Edgar Schütz, der gestern durch die PZ erfuhr, dass Präsident Emil Schweitzer Stunden zuvor über die Verpflichtung von Wendelin Guster informiert hat.


Was soll man da noch sagen ? Ich bin nun schon ne Stunde am kopfschütteln...
Tradition ist nicht das Bewahren der Asche, sondern das Weitergeben des Feuers!
Bild

export 05
Lebende Legende
Beiträge: 7558
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 12:20

Re: Trainerwechsel??

Beitragvon export 05 » Di 12. Jan 2010, 12:43

scheinbar wieder ein alleingang von emil. so kann er nicht weitermachen. man muss miteinander reden, sachen zusammen auf den weg bringen. hab ich kein verständnis für.

zum trainer: für mich eine überraschung, aber gibt den mann ne chance. er kann nichts für den alleingang von schweitzer. er wirkt sehr motiviert und ist ein erfahrener mann. kenn einige die schon unter ihm gespielt haben und die haben nur lobende worte für ihn.
auch seine aussagen in der pz haben hand und fuß. (begeisterung entfachen, jugend fördern, unterbau bzw. 2. mannschaft usw.) spricht auch schon klar fehler an (vielen a-jugend spieler wiessen noch nicht wo sie nächste runde spielen)
mit 54 jahren find ich auch nicht das er zum alten eisen gehört. jung war auch nicht der jüngste (klasse wortspiel) und wir hatten erfolg. wenn ich jetzt schon höre der lasst nicht mordern spielen und trainieren usw. so ein kotz. klinsi machten diesen ganzen scheiß incl. buddha-statuen und scheiterte. "wendel" weiss was fußball ist und wird dem team mit seiner erfahrung weiterhelfen. er strahlt auch eine autorität aus, was bei unseren jungs sicherlich förderlich ist. er ist auch bekannt dass er aus spielern ein team formt. teamgeist! das brauchen wir auch.
gebt dem mann eine chance und zerreisst nicht gleich wieder alles. wirkt auf mich sympathisch und authentisch. kommt aus der region und kennt sich aus.

jetzt gehts bald wieder los. dann zählts! denke wir können noch einiges erreichen. müssen uns jetzt gut vorbereiten und dann frisch aufgetankt angreifen.


über emils alleingänge sollte aber im verein mal geredet werden. so gehts einfach nicht.

tretter wird a-jugend coach bleiben. hoffe auch weiter erfolgreich. denke war gut ihn nicht mitten in der saison da raus zu reissen.

Benutzeravatar
Clayton
Admin
Beiträge: 2846
Registriert: Mi 28. Sep 2005, 11:15
Wohnort: Pirmasens
Kontaktdaten:

Re: Trainerwechsel??

Beitragvon Clayton » Di 12. Jan 2010, 12:55

ich glaube nicht das ihm KEINER eine chance gibt. er wird seine chance haben.
bei mörsdorf war von anfang an klar das er und der FKP überhaupt nicht passen. genau so entwickelte es sich dann auch.
zu guster: ich kann nicht viel über ihn sagen, auch nicht ob er meine wahl gewesen wäre (obwohl er schon öfter mit uns in verbindung gebracht wurde).
aber auch ich hab gehört das er ein guter trainer sein soll und als ich seine "aufgaben" gelesen hab in der pz , erkannte ich auch meine persönlichen erwartungen wieder. als trainer muss man ziele haben, sonst kann man sich den job sparen. auf dem papier passt es, wie es nun wird sehen wir bald.

aber ich war der meinung es wird eine "interne lösung" favorisiert?
Tradition ist nicht das Bewahren der Asche, sondern das Weitergeben des Feuers!
Bild

Benutzeravatar
Jay-Jay
Nationalheld
Beiträge: 2883
Registriert: Mi 1. Nov 2006, 20:17
Wohnort: Pirmasens

Re: Trainerwechsel??

Beitragvon Jay-Jay » Di 12. Jan 2010, 13:30

Butcher, schön dass du die Rheinpfalz zitiert hast. Du solltest aber eine Passage nicht auslassen:

Volker Theis: Mich stört bei FKP einiges und ich sehe nicht, dass es besser wird. Es waren nicht nur berufliche Gründe, die zur Trennung von Steven Dooley geführt haben. Auch aus Loyalität zu Steven höre ich auf.


Naja, kann man sich ja seinen Reim drauf machen ... :autsch:
FKP .... für unsere Region ... und unsere Region für "Die Klub" !!

Benutzeravatar
butcher
Nationalheld
Beiträge: 2777
Registriert: Mo 18. Sep 2006, 21:30
Wohnort: Pirmasens

Re: Trainerwechsel??

Beitragvon butcher » Di 12. Jan 2010, 13:42

@export05

"wendel" weiss was fußball ist und wird dem team mit seiner erfahrung weiterhelfen. er strahlt auch eine autorität aus, was bei unseren jungs sicherlich förderlich ist. er ist auch bekannt dass er aus spielern ein team formt. teamgeist! das brauchen wir auch.
gebt dem mann eine chance und zerreisst nicht gleich wieder alles. wirkt auf mich sympathisch und authentisch. kommt aus der region und kennt sich aus.



DTO. Soweit so gut. Wendel hat seine Chance!
Allerdings bin ich nicht erst seit 2 Jahren am FKP interessiert und kann mich noch gut daran erinnern, als vor gar nicht allzu langer Zeit Guster dem FKP aus Zeitgründen abgesagt hatte.
Für eine konstruktive und konzeptionelle Zukunft ist das allerdings nicht die heilbringende Entscheidung.
Geib und Tretter wären nach meiner Meinung eher die richtige Richtung gewesen. ;)

über emils alleingänge sollte aber im verein mal geredet werden. so gehts einfach nicht.

Sorry, aber wie naiv bist Du denn? Wer sollte denn von denen die im Verein "miteinander reden" gegenüber Emil etwas durchsetzen können? :D
Emil hat seit seinem Amtsantritt ständig "getrippelt und keinen Ball" abgeben.

Lieber Export, kann es sein dass Du irgendwo zwischen Herschberg und Hermersberg beheimatet bist und Emil in Verbindung mit dem FKP erst zeit kurzem kennst?

@ Clayton
aber ich war der meinung es wird eine "interne lösung" favorisiert?


jeder Clayton, ist es aber auch bei genauer Betrachtung Clayton. Für Emil jedenfalls, schließlich sitzt er am gleichen Tisch wie Wendel beim Spielen ;)
Verstehe aber natürlich was Du meinst und deine Sorgen um unseren Verein, darin sind wir uns einig.
Trotzdem sollten wir es so positiv sehen wie ein guter Kumpel, der folgende Worte zur Trainerwahl fand:
mal gespannt, er hat ja ganz gute Ansätze, ich hoffe es fruchtet. zumindest wird Fussball nun nicht mehr verkompliziert

In der Rheinpfalz steht:
Guster hat mit dem FKP im Verbandspokal, wo am 21. Februar Alemannia Waldalgesheim im Achtelfinale der erste Pflichtspielgegner im neuen Jahr sein wird, und in der Liga noch Großes vor: „Mein Ziel ist es, dass wir mit einer Aufstiegschance ins letzte Saisonspiel zu Hause gegen den jetzigen Tabellenführer SVN Zweibrücken gehen." Guster will eine Mannschaft auf den Rasen schicken, „in der jeder für jeden kämpft, in der wieder jeder an seine Leistungsgrenze und darüber hinaus geht". Es gelte „die Fans zurückzugewinnen, denn die Zuschauer müssen unser zwölfter Mann sein". Der Kader sei gut genug, um noch den Aufstieg schaffen zu können, allerdings sei die Ausgangslage nach dem unverständlichen 0:2 gegen Mayen schwierig. Er kündigte schon mal an, dass „Gornik bei mir nicht mehr Verteidiger, sondern weiter vorne spielt". Gar nicht gefällt Guster das für Sonntag - zwei Tage nach dem Trainingsstart - vereinbarte Testspiel beim Regionalligisten FSV Mainz 05 II: „Das hätte ich nicht ausgemacht." Er wolle sich daher um eine Verlegung bemühen.


Also sehen wir es positiv und unterstützen die Mannschaft und unseren neuen Trainer.
Zuletzt geändert von butcher am Di 12. Jan 2010, 13:47, insgesamt 1-mal geändert.
Ei wie gut, dass niemand weiß, auf wen und was ich alles ScheXX


„Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, daß man sie ignoriert.“
Aldous Huxley

Benutzeravatar
butcher
Nationalheld
Beiträge: 2777
Registriert: Mo 18. Sep 2006, 21:30
Wohnort: Pirmasens

Re: Trainerwechsel??

Beitragvon butcher » Di 12. Jan 2010, 13:45

Jay-Jay hat geschrieben:Butcher, schön dass du die Rheinpfalz zitiert hast. Du solltest aber eine Passage nicht auslassen:

Volker Theis: Mich stört bei FKP einiges und ich sehe nicht, dass es besser wird. Es waren nicht nur berufliche Gründe, die zur Trennung von Steven Dooley geführt haben. Auch aus Loyalität zu Steven höre ich auf.


Naja, kann man sich ja seinen Reim drauf machen ... :autsch:

klar doch Jay-Jay, ist ja aber nichts neues für uns :cry:
911 hat es doch treffend auf den Punkt gebracht. Wollte nur mal wissen, was nun unser Freund FLW zu 911 seiner Meinung sagt :wus:
Ei wie gut, dass niemand weiß, auf wen und was ich alles ScheXX


„Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, daß man sie ignoriert.“
Aldous Huxley

Benutzeravatar
Clayton
Admin
Beiträge: 2846
Registriert: Mi 28. Sep 2005, 11:15
Wohnort: Pirmasens
Kontaktdaten:

Re: Trainerwechsel??

Beitragvon Clayton » Di 12. Jan 2010, 14:51

wie bereits gesagt, gegen "Guster" hab ich freilich nichts, aber nun haben wir wieder einen trainer an bord, der nebenher noch sportlicher leiter eines anderen vereins ist. auch wenn er dort etwas zurückschraubt, wird er eben nicht zu 100% beim FKP sein. das ist eigentlich das einzige was ich als problematisch sehe. denke ich werd mir das auftakttraining mal anschauen gehen.
Tradition ist nicht das Bewahren der Asche, sondern das Weitergeben des Feuers!
Bild

Benutzeravatar
flw
Weltklassespieler
Beiträge: 1480
Registriert: Mi 5. Okt 2005, 15:39
Kontaktdaten:

Re: Trainerwechsel??

Beitragvon flw » Di 12. Jan 2010, 14:57

Meine Meinung?
Die behalte ich besser für mich, sonst werde ich gleich wieder suspendiert :-) ... außerdem werde ich meine Meinung bei der Mitgliederversammlung mit meinem Stimmrecht und der Verpflichtung gegenüber der Satzung mit Recken des Armes zum richtigen Zeitpunkt kundtun ...

Die JHV sollte man an Ostern abhalten ... vielleicht haben die Anwesenden sowie Verantwortlichen dann auch Eier ... :-)

Benutzeravatar
Runner
Weltklassespieler
Beiträge: 1317
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 16:43
Wohnort: Pirmasens

Re: Trainerwechsel??

Beitragvon Runner » Di 12. Jan 2010, 15:11

Also mir ist die externe Lösung eines Trainer-Problems eigentlich immer lieber als die interne Lösung. Bei einer internen Lösung ist einfach die Gefahr zu groß, das es im alten Trott weiter geht, nach dem Motto: " Man kennt sich ja schon seit Jahren". :nein:
Grundsätzlich sehe ich es als den richtigen Schritt an, die beiden Trainer Dooley u. Theiß nach der Winterpause nicht weiter arbeiten zu lassen :bravo: . Da wurde mir persönlich einfach viel zu viel schleifen gelassen von seiten der Trainer :ja: .

Ob Guster nun der Mann ist, der hier für Ordnung sorgt u. mit dieser Mannschaft Erfolg haben kann wage ich zu bezweifeln. Allerdings gefällt es mir schon das er täglich trainieren lassen will. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen u. von weniger Training werden die Spieler schon einmal ganz sicher nicht stärker, auch wenn manch einer von denen mit allen möglichen (abenteuerlichen)Gründen daher kommen mag, warum weniger trainiert werden sollte. Wenn eine Mannschaft in der OL. Erfolg haben möchte, dann muss sie leiden, :D das ist so, war schon immer so u. wird auch immer so bleiben! Dooley u. Theiß hielten ja vom täglichen Training nicht so viel, was sich dann leider bei den Spielen der Mannschaft nach 60-70 Minuten des öfteren durch einen rapiden Leistungsabfall bemerkbar machte.

Ob die Trainigslehre von vor 15 Jahren noch ausreichend ist für diese Spielklasse, wird sich in der Praxis nach wenigen Spieltagen zeigen. Auf jeden Fall halte ich diesen Alleingang unseres Präsis für ein gewagtes Experiment. Was den unklaren Status einiger A-Jugendspieler angeht, so wage ich die Prognose das keiner von ihnen den direkten Sprung in die Oberliga schaffen wird. Allerdings halte ich es bei 2-3 Spielern über den Umweg 2.Mannschaft in 1-2 Jahren für möglich oben mithalten zu können. :cool:
Das Haus gehört der Bank, das Auto meinem Arbeitgeber, meine Frau Vögelt mit meinen Nachbarn u. meine Kinder hab ich herausgefunden sind von dem platonischen Freund meiner Frau. Aber man soll ja optimistisch in die Zukunft schauen :-)

Benutzeravatar
Runner
Weltklassespieler
Beiträge: 1317
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 16:43
Wohnort: Pirmasens

Re: Trainerwechsel??

Beitragvon Runner » Di 12. Jan 2010, 15:16

flw hat geschrieben:Meine Meinung?
Die behalte ich besser für mich, sonst werde ich gleich wieder suspendiert :-) ... außerdem werde ich meine Meinung bei der Mitgliederversammlung mit meinem Stimmrecht und der Verpflichtung gegenüber der Satzung mit Recken des Armes zum richtigen Zeitpunkt kundtun ...

Die JHV sollte man an Ostern abhalten ... vielleicht haben die Anwesenden sowie Verantwortlichen dann auch Eier ... :-)


Tja, da wirst Du gaaanz sicher nicht der einzige sein, der seine Eier mitbringt u. seinen Arm zum richtigen Zeitpunkt in den Himmel unter der Geschäftsstelle reckt ;)
Das Haus gehört der Bank, das Auto meinem Arbeitgeber, meine Frau Vögelt mit meinen Nachbarn u. meine Kinder hab ich herausgefunden sind von dem platonischen Freund meiner Frau. Aber man soll ja optimistisch in die Zukunft schauen :-)

Benutzeravatar
Roberto
Profispieler
Beiträge: 877
Registriert: Di 1. Sep 2009, 13:30

Re: Trainerwechsel??

Beitragvon Roberto » Di 12. Jan 2010, 16:04

export 05 hat geschrieben:jung war auch nicht der jüngste (klasse wortspiel).

Nö.

Benutzeravatar
linkedeeler
Weltklassespieler
Beiträge: 1521
Registriert: Do 6. Okt 2005, 00:01

Re: Trainerwechsel??

Beitragvon linkedeeler » Di 12. Jan 2010, 20:08

Also ich bin echt positiv überrascht, dass sich Guster trotz des Diktators dem FKP zur Verfügung stellt.
Unser ehemaliger Spielführer ist ein Ehrgeiziger und ein sich von NIEMANDEN verbiegen lassender Mensch (halt Clauser), der vielleicht am ehesten was verändern kann.
Es keimt bei mir ein funken Hoffnung, dass noch mehr Ex-FKP'ler sich ihrer Liebe zum Verein erinnern und die Personen Schweitzer und Korz in den verdienten Ruhestand schicken (wenngleich ich eine gewisse Angst verspüre, dass der Hammer erst kommt, wenn die Drei gehen).
:fkpwapp:

export 05
Lebende Legende
Beiträge: 7558
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 12:20

Re: Trainerwechsel??

Beitragvon export 05 » Mi 13. Jan 2010, 23:36

mit emil ist das ja nichts neues. er trifft entscheidung oft alleine und macht was er will. dass das so nicht gehen kann ist wohl auch klar. diese sachen müssen aber sachlich mal angesprochen werden. hilft nichts einfach nur hier rum zuheulen, oder mit gewetzten klingen aufeinander los zu gehen. die jhv kommt, dann wird man sehn. gespannt wer das maul aufbringt.

so jetzt wieder zu unserem neuen coach. trainigsauftakt ist am fr. wetter ist ja schonmal opitmal. wendel hat mit singer und ehrstein 2 a-jugend-spieler dazu geholt, welche die vorbereitung mitmachen. find ich schon mal gut das er den jungs ne chance einräumt. aber wir könnens auch gewohnt nieder reden. wie kann man nur die holen. macht er nur weil er schon 80 jahre alt ist. der hat sich als trainer nie weiter entwickelt usw. so, hab ich einigen schon mal was an gemotze abgenommen. desweitern will guster sich mit tretter schnellstmöglich an einen tisch setzten um über die künftige zusammenarbeit der beiden übungsleitern zu beraten und optimale voraussetzungen zu schaffen. wie kann er nur? :D

leute, das sind gute ansätze. soll sich nicht verbiegen lassen, aus den jungs ein team formen und den gesamten verein weiterbringen. gebt ihm eine chance

Benutzeravatar
butcher
Nationalheld
Beiträge: 2777
Registriert: Mo 18. Sep 2006, 21:30
Wohnort: Pirmasens

Re: Trainerwechsel??

Beitragvon butcher » Do 14. Jan 2010, 08:12

gebt ihm eine chance


oder noch besser:" gebt Ihnen alle eine Chance"!!!

... allerdings gestern ist dass dann doch noch nicht so recht gelungen. Hallentuniere sagen aber denoch nicht viel aus.

Aus der Rheinpfalz:
Stadtmeisterschaft startet mit Überraschung

Rund 500 Fußballfreunde kamen gestern Abend zum Auftakt der 34. RHEINPFALZ-Stadtmeisterschaft in die Wasgauhalle. Die Kreisliga-Mannschaft von Ausrichter SV Erlenbrunn sorgte gleich im ersten Spiel für eine Überraschung, als sie den mit fünf Regionalliga-A-Junioren angetretenen FK Pirmasens II mit 4:0 abfertigte. Torhüter Denis Strempel (Foto) war nicht zu bezwingen. Das Turnier wird am kommenden Mittwoch, 20. Januar, mit den Gruppen C und D fortgesetzt. Dann greift auch der Titelverteidiger und Rekord-Stadtmeister, Oberligist FK Pirmasens, ins Geschehen ein. Die Endrunde steigt am Mittwoch, 27. Januar. peb
Gruppe A: Erlenbrunn fast ausgeschieden und dann doch weiter, FK Pirmasens II enttäuscht
Die erste Amtshandlung von Wendelin Guster: Der neue FKP-Cheftrainer beorderte kurzfristig fünf U19-Regionalligaspieler ins Hallenteam der zweiten Mannschaft, darunter Christian Singer (links), der hier an PSV-Kicker Karl-Heinz Ebelshäuser vorbeizukommen versucht. FOTO: SEEBALD

SV Erlenbrunn - FK Pirmasens II 4:0. Die ersten vier Angriffszüge des Kreisliga-Aufsteigers brachten vier Tore. Effizienter geht"s nicht! Geradezu artistisch das 1:0 nach nur 34 Sekunden von Florian Krebs, der sich dabei allerdings verletzte. A-Junioren-Trainer Peter Tretter coachte nach dem Ausscheiden von Volker Theis ausnahmsweise die Bezirksklasse-Reserve, auch weil der Trainer des FKP-Oberligateams, Wendelin Guster, kurzfristig fünf Spieler aus Tretters Regionalliga-U19 in die Hallenmannschaft beordert hatte. Der FKP II enttäuschte bei der zumindest in der Höhe überraschenden Niederlage und scheiterte bei seinen wenigen echten Chancen am starken SVE-Keeper Denis Strempel, der beinahe selbst mit einem kecken Heber aus dem eigenen Strafraum das 5:0 erzielt hätte.

Tore: 1:0 Krebs, 2:0 Schreck, 3:0 Serwein, 4:0 Neumüller.


FKP II - Windsberg 2:3. Die junge Pirmasenser Mannschaft verspielte mit der Niederlage gegen bis dahin sieg- und punktlose Windsberg die Qualifikation für die Endrunde. Damit kam der SV Erlenbrunn, der eigentlich schon ausgeschieden schien, doch noch weiter. Der FKP hatte unkonzentriert begonnen und musste einem schnellen 0:2-Rückstand nachrennen. Als dann die A-Junioren Patrick Ziegler und Jens Ehrstein binnen 30 Sekunden zum 2:2 ausglichen, schien dann doch alles den erwarteten Lauf zu nehmen. Doch Windsberg wehrte sich mit Macht, hatte das Glück des Tüchtigen und siegte durch Carsten Langs Treffer aus dem Gewühl heraus in der letzten Minute noch sensationell.

Tore: 0:1 Faul, 0:2 Bauer, 1:2 Ziegler, 2:2 Ehrstein, 2:3 Lang.[...]


FKP-FKP/W 2:3 sagt leider doch etwas aus :cry:

desweitern will guster sich mit tretter schnellstmöglich an einen tisch setzten um über die künftige zusammenarbeit der beiden übungsleitern zu beraten und optimale voraussetzungen zu schaffen. wie kann er nur?

Bitte nicht nur die Trainer sollten untereinander reden, sondern es muss auch rechtzeitig mit den Spielern geredet werden.

Die erste Amtshandlung von Wendelin Guster: Der neue FKP-Cheftrainer beorderte kurzfristig fünf U19-Regionalligaspieler ins Hallenteam der zweiten Mannschaft

wie war das für die Spieler der 1b gestern, die sich ein ganzes Jahr darauf freuen vor 500 Zuschauern in der Halle bei der Stadtmeisterschaft zu spielen, sind nicht wieder Spieler völlig frustriert aus der Halle getürmt?
Ei wie gut, dass niemand weiß, auf wen und was ich alles ScheXX


„Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, daß man sie ignoriert.“
Aldous Huxley


Zurück zu „Auf der Husterhöhe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste