Was erlaube Block B?!

Hier wird alles über den FKP diskutiert
drägga
Profispieler
Beiträge: 742
Registriert: Do 29. Okt 2009, 22:52

Was erlaube Block B?!

Beitragvon drägga » So 1. Mai 2011, 20:49

Diese elende Stimmungsmacherei gegen den FKP ist wirklich das Allerletzte. Imho wird das nur gemacht, um prahlen zu können, wie toll man doch kritisieren könne. Was könnt ich euch davon kaufen? Ich erinnere an die Aktion mit Attila Baum beim Spiel in Trier. Baum spielte von Beginn an und zeigte den Zeitungsberichten zu Folge eine gute Partie. Der achso tolle Block B hingegen schrieb, der Spieler Baum sei 10 Minuten nach seiner Einwechslung aufgrund einer Leistung, deren Namen jeder Beschreibung spottet, völlig zu recht wieder ausgewechselt worden. Bravo!
Ist euch eigentlich mal aufgefallen, dass die Mannschaft in den letzten acht Wochen ca. sieben englische Wochen zu absolvieren hatte? Und dies auch noch mit argen Verletzungssorgen sodass im Grunde 12-13 Feldspieler das Gerüst bilden. Ich möchte dich mal sehen, wie du in vier Tagen zwei Spiele machst und immer Vollgas gibst. Komischerweise wird das nie in einem eurer Berichte erwähnt, obwohl jene doch sooo informativ und objektiv sein sollen, aber Argumente, die für den FKP sprechen, werden einfach unter den Tisch fallen gelassen. Ich könnte dir jetzt aus jedem Bericht, den diese vermaledeite Einrichtung geschrieben hat, 1-2 hammerharte Klöpse zeigen. Wenn du sie sehen willst, dann sag Bescheid. Werde mir die Mühe machen. Liebend gerne!

Imho habt ihr es nicht verdient, auch nur in irgendeiner Art und Weise mit dem Namen des FKP in Verbindung gebracht zu werden. Der FKP hat es gerade endlich geschafft, sein Image nach außen hin wieder etwas aufzupolieren und dann kommen so dahergelaufene wie ihr es seid und ziehen direkt wieder alles runter. Bravo!

Ist euch vielleicht mal in den Sinn gekommen, nach den Ursachen zu suchen? Diese Berichterstattung wird Peter Tretter und den Spielern keinesfalls in irgedneiner Art und Weise gerecht. Wer hat denn den Kader zusammengestellt? Wer hat denn die Mannschaft in der Winterpause auf die Rückrunde vorbereitet? Und dann darauf herumzureiten, dass die Truppe nach 60 Minuten stehend KO ist und gegen eine Mannschaft des 1.FC Saarbrücken, welche aus jungen, hungrigen, technich sehr versierten Spielern besteht, nicht mehr Vollgas nach vorne spielen kann, finde ich fast schon peinlich. Da kann man sich genauso über einen körperlich Behinderten lustig machen, weil dieser nicht in der Lage ist, so schnell zu rennen wie Usain Bolt. Bravo!

Alleine schon die Tatsache, dass du als Schiedsrichter Berichte über Fussballspiele schreibst, finde ich lächerlich. Eure Zunft hat von jener Materie ungefähr so viel Ahnung wie Wendelin Guster von modernem Fussballtraining. Vielleicht sollte man sich darüber wirklich mal Gedanken machen. Hat von euch überhaupt jemand die journalistische Kompetenz, einen Spielbericht zu verfassen? Hat von euch schonmal jemand gegen das runde Leder getreten? Schlagfertigkeit ist bei weitem nicht alles. Oh, ich habe euch fälschlicherweise unterstellt schlagfertig zu sein, dies ziehe ich natürlich zurück.

Was war denn das damals mit dem Liveticker im Heimspiel gegen Köllerbach? Aufgrund meiner Studententätigkeit in der rheinlandpfälzischen Landeshauptstadt konnte ich dem Spiel nicht beiwohnen und habe mich somit auf diesen besagten Ticker konzentriert. Was ich dann nach dem 1:2 lesen musste, hat mir schier die Sprache verschlagen. Der achso neutrale Tickermensch, der die unfaßbar objektiven Spielberichte für die wirklich atemberaubende Block-B-Seite schreibt, hatte wohl einen völligen Blackout und schrieb folgendes: "88. Wenn nicht's mehr passiert, vermelden wir nur noch den Schlusspfiff. So macht es als Zuschauer keinen Spaß mehr." Dies zeigt ja wohl schon, dass die besagte Neutralität keineswegs vorliegt und hier wirklich nur Stümper am Werk sind, welche Fussball nur vom Hörensagensehen aus dem Fernsehen kennen und absolut keine Ahnung haben, wie schwer es ist, mit Druck umzugehen - gerade dann, wenn dein Trainer eine absolute Niete ist und alles dafür tut, deine Fähigkeiten gegen Null gehen zu lassen. Ahnungslose!

Abschließend bleibt mir nur noch zu sagen, dass ich ganz klar dafür bin, dass es sich der Verein FK 03 Pirmasens verbietet, weiterhin in Verbindung mit eurem Namen genannt zu werden.

Benutzeravatar
Clayton
Admin
Beiträge: 2846
Registriert: Mi 28. Sep 2005, 11:15
Wohnort: Pirmasens
Kontaktdaten:

Re: Was erlaube Block B?!

Beitragvon Clayton » So 1. Mai 2011, 21:01

drägga hat geschrieben:Diese elende Stimmungsmacherei gegen den FKP ist wirklich das Allerletzte. Imho wird das nur gemacht, um prahlen zu können, wie toll man doch kritisieren könne. Was könnt ich euch davon kaufen? Ich erinnere an die Aktion mit Attila Baum beim Spiel in Trier. Baum spielte von Beginn an und zeigte den Zeitungsberichten zu Folge eine gute Partie. Der achso tolle Block B hingegen schrieb, der Spieler Baum sei 10 Minuten nach seiner Einwechslung aufgrund einer Leistung, deren Namen jeder Beschreibung spottet, völlig zu recht wieder ausgewechselt worden. Bravo!
Ist euch eigentlich mal aufgefallen, dass die Mannschaft in den letzten acht Wochen ca. sieben englische Wochen zu absolvieren hatte? Und dies auch noch mit argen Verletzungssorgen sodass im Grunde 12-13 Feldspieler das Gerüst bilden. Ich möchte dich mal sehen, wie du in vier Tagen zwei Spiele machst und immer Vollgas gibst. Komischerweise wird das nie in einem eurer Berichte erwähnt, obwohl jene doch sooo informativ und objektiv sein sollen, aber Argumente, die für den FKP sprechen, werden einfach unter den Tisch fallen gelassen. Ich könnte dir jetzt aus jedem Bericht, den diese vermaledeite Einrichtung geschrieben hat, 1-2 hammerharte Klöpse zeigen. Wenn du sie sehen willst, dann sag Bescheid. Werde mir die Mühe machen. Liebend gerne!

Imho habt ihr es nicht verdient, auch nur in irgendeiner Art und Weise mit dem Namen des FKP in Verbindung gebracht zu werden. Der FKP hat es gerade endlich geschafft, sein Image nach außen hin wieder etwas aufzupolieren und dann kommen so dahergelaufene wie ihr es seid und ziehen direkt wieder alles runter. Bravo!

Ist euch vielleicht mal in den Sinn gekommen, nach den Ursachen zu suchen? Diese Berichterstattung wird Peter Tretter und den Spielern keinesfalls in irgedneiner Art und Weise gerecht. Wer hat denn den Kader zusammengestellt? Wer hat denn die Mannschaft in der Winterpause auf die Rückrunde vorbereitet? Und dann darauf herumzureiten, dass die Truppe nach 60 Minuten stehend KO ist und gegen eine Mannschaft des 1.FC Saarbrücken, welche aus jungen, hungrigen, technich sehr versierten Spielern besteht, nicht mehr Vollgas nach vorne spielen kann, finde ich fast schon peinlich. Da kann man sich genauso über einen körperlich Behinderten lustig machen, weil dieser nicht in der Lage ist, so schnell zu rennen wie Usain Bolt. Bravo!

Alleine schon die Tatsache, dass du als Schiedsrichter Berichte über Fussballspiele schreibst, finde ich lächerlich. Eure Zunft hat von jener Materie ungefähr so viel Ahnung wie Wendelin Guster von modernem Fussballtraining. Vielleicht sollte man sich darüber wirklich mal Gedanken machen. Hat von euch überhaupt jemand die journalistische Kompetenz, einen Spielbericht zu verfassen? Hat von euch schonmal jemand gegen das runde Leder getreten? Schlagfertigkeit ist bei weitem nicht alles. Oh, ich habe euch fälschlicherweise unterstellt schlagfertig zu sein, dies ziehe ich natürlich zurück.

Was war denn das damals mit dem Liveticker im Heimspiel gegen Köllerbach? Aufgrund meiner Studententätigkeit in der rheinlandpfälzischen Landeshauptstadt konnte ich dem Spiel nicht beiwohnen und habe mich somit auf diesen besagten Ticker konzentriert. Was ich dann nach dem 1:2 lesen musste, hat mir schier die Sprache verschlagen. Der achso neutrale Tickermensch, der die unfaßbar objektiven Spielberichte für die wirklich atemberaubende Block-B-Seite schreibt, hatte wohl einen völligen Blackout und schrieb folgendes: "88. Wenn nicht's mehr passiert, vermelden wir nur noch den Schlusspfiff. So macht es als Zuschauer keinen Spaß mehr." Dies zeigt ja wohl schon, dass die besagte Neutralität keineswegs vorliegt und hier wirklich nur Stümper am Werk sind, welche Fussball nur vom Hörensagensehen aus dem Fernsehen kennen und absolut keine Ahnung haben, wie schwer es ist, mit Druck umzugehen - gerade dann, wenn dein Trainer eine absolute Niete ist und alles dafür tut, deine Fähigkeiten gegen Null gehen zu lassen. Ahnungslose!

Abschließend bleibt mir nur noch zu sagen, dass ich ganz klar dafür bin, dass es sich der Verein FK 03 Pirmasens verbietet, weiterhin in Verbindung mit eurem Namen genannt zu werden.


3-4 Dinge gelöscht!
Tradition ist nicht das Bewahren der Asche, sondern das Weitergeben des Feuers!
Bild

Flatliner
Jugendspieler
Beiträge: 58
Registriert: Do 13. Nov 2008, 20:36

Re: Was erlaube Block B?!

Beitragvon Flatliner » So 1. Mai 2011, 21:46

Ich kann zwar nicht mitreden, was die Details angeht, aber ich verstehe diese harsche Kritik nicht ganz.
Manche Vereine wären froh, solche Fanprojekte zu haben.
Ich finde es toll, dass bestimmte Dinge auch mal aus einer anderen Perspektive bzw. unter einer anderen Sichtweise behandelt werden.
Das ist doch keine Stimmungsmache. Ich finde es sehr mutig von dieser "Gemeinschaft" sich so ausgiebig zu vielen Themen zu äußern.
Kritik fliegt einem dann natürlich zwangsläufig zu. Das sollte euch nicht entmutigen...

export 05
Lebende Legende
Beiträge: 7321
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 12:20

Re: Was erlaube Block B?!

Beitragvon export 05 » Mo 2. Mai 2011, 11:48

erstmal finde ich gut dass es leute gibt, welche sich für unsere klub interessieren und unsere mannschaft unterstützen.

allerdings kann ich bei einige sachen drägga nur zu stimmen. tatsachen wie das vereltztungpech etc, oder auch dass man sich einfach mal über den sieg in sb freut werden einfach außer acht gelassen. die mannschaft geht schon (nach gefühlten 100 englsichen wochen) total auf dem zahnfleisch. scheinbar gibt es aber dennoch leute die meinen man müssten jeden gegner klar an die wand spielen...

auch spieler, trainer und verantworliche werden als mein den ein oder anderen bericht lesen. was werden sie lesen? falsche erwartungshaltungen, teilweise werden spieler in die pfanne gehauen etc.

Thomas72
Amateur
Beiträge: 122
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 09:51
Wohnort: bojalwe

Re: Was erlaube Block B?!

Beitragvon Thomas72 » Mo 2. Mai 2011, 12:46

also ich gebe mal wieder meinen unqualifizierten senf dazu:

macht das ganze doch nicht hier öffentlich aus, das ist sicher der falsche weg denn geschrieben so ganz ohne einen gegenüber ist schnell etwas.

geht ins martinseck ins nebenzimmer und spricht euch mal richtig aus, danach dann prost!!!

Amen

vergisst bitte durch die öffentliche plattform hier nicht dass ihr auch wenn es noch so gut gemeint ist eventuell den verein in eine ecke bringen könntet die den kritikern wasser auf die mühle sein könnte!
ich habe mich umgesehn und wußte nich watt ich machen soll, da hab ich de kirsche einfach reingewixt. ( Ente Lippens)

Benutzeravatar
butcher
Nationalheld
Beiträge: 2777
Registriert: Mo 18. Sep 2006, 21:30
Wohnort: Pirmasens

Re: Was erlaube Block B?!

Beitragvon butcher » Mo 2. Mai 2011, 14:47

@ Thomas72
macht das ganze doch nicht hier öffentlich aus, das ist sicher der falsche weg denn geschrieben so ganz ohne einen gegenüber ist schnell etwas.


dann sag es doch bitte Block-B.net per PN, dass wir in keiner Grottenliga spielen;)

@ drägga

Du hast es auf den Punkt gebracht was ich beim lesen bei diesem "Bericht" empfand. :applaus:

Etwas Empathie und Respekt für die Spieler am Ende einer enttäuschenden Runde wäre angebracht!
Ei wie gut, dass niemand weiß, auf wen und was ich alles ScheXX


„Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, daß man sie ignoriert.“
Aldous Huxley

Thomas72
Amateur
Beiträge: 122
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 09:51
Wohnort: bojalwe

Re: Was erlaube Block B?!

Beitragvon Thomas72 » Mo 2. Mai 2011, 20:19

da du dies ja jetzt getan hast wird die pn wohl überflüssig :ok:

naja, für einen gestandenen spieler aus der bundesliga oder einen lionel messi wird die oberliga schon eine grottenliga sein - das liegt im auge des betrachters :ok: :ok:

ich finde das sehr oft unterschätzt wird, welchen strapazen unsere jungs ausgesetzt sind, die wie allgemein bekannt keine profis sind, sondern auch noch arbeiten müssen,da gehört schon etwas dazu zu diesem ganzen berufsalltag noch so oft zu trainieren und am laufenden band englische wochen zu spielen,wie erwähnt so manchem ist das wohl nicht klar-ich habe respekt vor dem was die mannschaft liefert und das jetzt der ein oder andere platt ist , scheint mir mehr als logisch!!
:applaus: :fahne1: :applaus:
ich habe mich umgesehn und wußte nich watt ich machen soll, da hab ich de kirsche einfach reingewixt. ( Ente Lippens)

drägga
Profispieler
Beiträge: 742
Registriert: Do 29. Okt 2009, 22:52

Re: Was erlaube Block B?!

Beitragvon drägga » Mo 2. Mai 2011, 20:21

Thomas72 hat geschrieben:ich habe respekt vor dem was die mannschaft liefert und das jetzt der ein oder andere platt ist , scheint mir mehr als logisch!!


block-b wohl nicht..

Benutzeravatar
butcher
Nationalheld
Beiträge: 2777
Registriert: Mo 18. Sep 2006, 21:30
Wohnort: Pirmasens

Re: Was erlaube Block B?!

Beitragvon butcher » Di 3. Mai 2011, 08:38

@Thomas72
ich habe respekt vor dem was die mannschaft liefert und das jetzt der ein oder andere platt ist , scheint mir mehr als logisch!!


dto., so ist es!
Ei wie gut, dass niemand weiß, auf wen und was ich alles ScheXX


„Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, daß man sie ignoriert.“
Aldous Huxley

Benutzeravatar
Der Eidgenosse
Auswahlspieler
Beiträge: 324
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 20:42
Wohnort: Pirmasens

Re: Was erlaube Block B?!

Beitragvon Der Eidgenosse » Di 3. Mai 2011, 09:35

drägga hat geschrieben:Diese elende Stimmungsmacherei gegen den FKP ist wirklich das Allerletzte. Imho wird das nur gemacht, um prahlen zu können, wie toll man doch kritisieren könne. Was könnt ich euch davon kaufen? Ich erinnere an die Aktion mit Attila Baum beim Spiel in Trier. Baum spielte von Beginn an und zeigte den Zeitungsberichten zu Folge eine gute Partie. Der achso tolle Block B hingegen schrieb, der Spieler Baum sei 10 Minuten nach seiner Einwechslung aufgrund einer Leistung, deren Namen jeder Beschreibung spottet, völlig zu recht wieder ausgewechselt worden. Bravo!
Ist euch eigentlich mal aufgefallen, dass die Mannschaft in den letzten acht Wochen ca. sieben englische Wochen zu absolvieren hatte? Und dies auch noch mit argen Verletzungssorgen sodass im Grunde 12-13 Feldspieler das Gerüst bilden. Ich möchte dich mal sehen, wie du in vier Tagen zwei Spiele machst und immer Vollgas gibst. Komischerweise wird das nie in einem eurer Berichte erwähnt, obwohl jene doch sooo informativ und objektiv sein sollen, aber Argumente, die für den FKP sprechen, werden einfach unter den Tisch fallen gelassen. Ich könnte dir jetzt aus jedem Bericht, den diese vermaledeite Einrichtung geschrieben hat, 1-2 hammerharte Klöpse zeigen. Wenn du sie sehen willst, dann sag Bescheid. Werde mir die Mühe machen. Liebend gerne!

Imho habt ihr es nicht verdient, auch nur in irgendeiner Art und Weise mit dem Namen des FKP in Verbindung gebracht zu werden. Der FKP hat es gerade endlich geschafft, sein Image nach außen hin wieder etwas aufzupolieren und dann kommen so dahergelaufene wie ihr es seid und ziehen direkt wieder alles runter. Bravo!

Ist euch vielleicht mal in den Sinn gekommen, nach den Ursachen zu suchen? Diese Berichterstattung wird Peter Tretter und den Spielern keinesfalls in irgedneiner Art und Weise gerecht. Wer hat denn den Kader zusammengestellt? Wer hat denn die Mannschaft in der Winterpause auf die Rückrunde vorbereitet? Und dann darauf herumzureiten, dass die Truppe nach 60 Minuten stehend KO ist und gegen eine Mannschaft des 1.FC Saarbrücken, welche aus jungen, hungrigen, technich sehr versierten Spielern besteht, nicht mehr Vollgas nach vorne spielen kann, finde ich fast schon peinlich. Da kann man sich genauso über einen körperlich Behinderten lustig machen, weil dieser nicht in der Lage ist, so schnell zu rennen wie Usain Bolt. Bravo!

Alleine schon die Tatsache, dass du als Schiedsrichter Berichte über Fussballspiele schreibst, finde ich lächerlich. Eure Zunft hat von jener Materie ungefähr so viel Ahnung wie Wendelin Guster von modernem Fussballtraining. Vielleicht sollte man sich darüber wirklich mal Gedanken machen. Hat von euch überhaupt jemand die journalistische Kompetenz, einen Spielbericht zu verfassen? Hat von euch schonmal jemand gegen das runde Leder getreten? Schlagfertigkeit ist bei weitem nicht alles. Oh, ich habe euch fälschlicherweise unterstellt schlagfertig zu sein, dies ziehe ich natürlich zurück.

Was war denn das damals mit dem Liveticker im Heimspiel gegen Köllerbach? Aufgrund meiner Studententätigkeit in der rheinlandpfälzischen Landeshauptstadt konnte ich dem Spiel nicht beiwohnen und habe mich somit auf diesen besagten Ticker konzentriert. Was ich dann nach dem 1:2 lesen musste, hat mir schier die Sprache verschlagen. Der achso neutrale Tickermensch, der die unfaßbar objektiven Spielberichte für die wirklich atemberaubende Block-B-Seite schreibt, hatte wohl einen völligen Blackout und schrieb folgendes: "88. Wenn nicht's mehr passiert, vermelden wir nur noch den Schlusspfiff. So macht es als Zuschauer keinen Spaß mehr." Dies zeigt ja wohl schon, dass die besagte Neutralität keineswegs vorliegt und hier wirklich nur Stümper am Werk sind, welche Fussball nur vom Hörensagensehen aus dem Fernsehen kennen und absolut keine Ahnung haben, wie schwer es ist, mit Druck umzugehen - gerade dann, wenn dein Trainer eine absolute Niete ist und alles dafür tut, deine Fähigkeiten gegen Null gehen zu lassen. Ahnungslose!

Abschließend bleibt mir nur noch zu sagen, dass ich ganz klar dafür bin, dass es sich der Verein FK 03 Pirmasens verbietet, weiterhin in Verbindung mit eurem Namen genannt zu werden.



100% Zustimmung von meiner Seite aus. Du hast alles genau auf den Punkt gebracht! :applaus:
Wer die Weisheit mit Löffeln frisst, kann später klug scheissen!

export 05
Lebende Legende
Beiträge: 7321
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 12:20

Re: Was erlaube Block B?!

Beitragvon export 05 » Di 3. Mai 2011, 10:40

so, klare aussagen. will block b sich dazu auch nochmal äußern?
ich denke die leute von block b sollten dass auch nicht als beleidigung sehen, sondern einfach als kritik.

Benutzeravatar
Roberto
Profispieler
Beiträge: 877
Registriert: Di 1. Sep 2009, 13:30

Re: Was erlaube Block B?!

Beitragvon Roberto » Di 3. Mai 2011, 10:52

Schön zu sehen, wie man bei Block B mit Kritik umgeht.

Bild

Block B - der Storch in rotem Gewand. :applaus:

FKP - Fanatics
Jugendspieler
Beiträge: 69
Registriert: Do 11. Jun 2009, 20:56

Re: Was erlaube Block B?!

Beitragvon FKP - Fanatics » Di 3. Mai 2011, 16:13

drägga hat geschrieben:Ich erinnere an die Aktion mit Attila Baum beim Spiel in Trier. Baum spielte von Beginn an und zeigte den Zeitungsberichten zu Folge eine gute Partie. Der achso tolle Block B hingegen schrieb, der Spieler Baum sei 10 Minuten nach seiner Einwechslung aufgrund einer Leistung, deren Namen jeder Beschreibung spottet, völlig zu recht wieder ausgewechselt worden


Im Internet steht bis heute, dass Baum in der 71. Minute ein und in der 86. Minute wieder ausgewechselt woren. Wenn man sich Informationen von einer Seite holt, deren Inhalt aus dem Spielbericht bezogen wird, geht man von der Glaubhaftigkeit dieser Informationen aus. Und wenn ich mich recht erinnere stand in dem Bericht nicht, dass er aufgrund schlechter Leistung ausgewechselt wurde, sondern nur, dass eine Auswechslung nach einer viertel Stunde nicht von einer guten Leistung sprechen kann.

drägga hat geschrieben:as war denn das damals mit dem Liveticker im Heimspiel gegen Köllerbach? Aufgrund meiner Studententätigkeit in der rheinlandpfälzischen Landeshauptstadt konnte ich dem Spiel nicht beiwohnen und habe mich somit auf diesen besagten Ticker konzentriert. Was ich dann nach dem 1:2 lesen musste, hat mir schier die Sprache verschlagen. Der achso neutrale Tickermensch, der die unfaßbar objektiven Spielberichte für die wirklich atemberaubende Block-B-Seite schreibt, hatte wohl einen völligen Blackout und schrieb folgendes: "88. Wenn nicht's mehr passiert, vermelden wir nur noch den Schlusspfiff. So macht es als Zuschauer keinen Spaß mehr." Dies zeigt ja wohl schon, dass die besagte Neutralität keineswegs vorliegt und hier wirklich nur Stümper am Werk sind, welche Fussball nur vom Hörensagensehen aus dem Fernsehen kennen und absolut keine Ahnung haben, wie schwer es ist, mit Druck umzugehen - gerade dann, wenn dein Trainer eine absolute Niete ist und alles dafür tut, deine Fähigkeiten gegen Null gehen zu lassen.
Wo zeigt das, dass keine neutralität vorhanden ist????? ich war im Stadion, sich das spiel anzusehen HAT KEINEN SPAß GEMACHT, und das hat nicht nur Thorsten am liveticker so gesehen, wie hier demonstriert wird.

Re: FK Pirmasens vs. Spfr. Köllerbach
von FKP-HERO » 06.04.2011 20:25
Gehaltskürzung !!!
7 Spieler nie mehr aufstellen ... Verträge auslaufen lassen oder gleich an Zweibrücken abgeben !!
In 90 Minuten eine echte Chance herausgespielt .... Toll ... Und da spricht man tatsächlich vom Aufstieg ...
Wer sich in Idar Oberstein das Gemetzel anschauen will .... bitte sehr !!




Für mich klingt das sehr ähnlich wie das, was im Ticker stand, sogar noch extremer ausgedrückt. (nix gegen dich Hero, es stimmt was du gesagt hast mit den 90. Minuten 1 chance).


Außerdem sprichst du davon, dass der Trainer eine absolute Niete ist, der keine Ahung vom Fußball hat: Bei diesem Spiel saß Peter tretter auf der Bank. Und wenn du die schuld an der Niederlage einzig und alleine Guster zuschieben willst, dann musst du genau im gleichen Atemzug zugeben, dass das Spiel eine Woche später in Idar Oberstein teilweise ebenso auf seine Kappe geht, und da sind wir richtig stark aufgetreten, was sich außer den Mitgliedern von Block B nur sehr wenige FKPler angesehen haben, zumindest nicht in der Form, dass sie sich als solche outen (man könnte ja nach einer Niederlage leichten Spott ertragen müssen), in Idar hatten ja alle "treuen FKP Fans, die schon Jahre zu jedem Spiel fahren" auf einmal keine Lust, sich das "Gemetzel" was hätte kommen sollen, anzusehen.

Und es hat nie jemand verlangt, dass jeder Gegner an die Wand gespielt wird, außerdem hat auch der Trainer selbst gesagt dass "er mit den Zuschauern Mitleid gehabt hat" und dass es "das schlechteste Spiel unter meiner Regie" war. Ich gebe gleich zu, ich war nicht in Saarbrücken dabei, aber nichtsdestotrotz decken sich die Aussagen von Peter Tretter und dem Artikelschreiber von Block B. Nebenbei haben auch andere Mannschaften englische Wochen, und zeigen dennoch eine konstante Leistung (sowohl konstant gute als auch konstant schlechte Leistungen). Wer weiß, vielleicht bekommt auch Idar mit der Doppelbelastung Probleme und rutscht nochmal aus, einmal verloren, während wir unser Spiel und das zusätzliche Spiel gewinnen und e sind nur noch 2 Punkte Abstand (zum Thema " Meisterschaft vorbei" etc.), wäre nicht das erste Mal das eine Mannschaft 3,4 Spieltage vor schluss einknickt.

drägga
Profispieler
Beiträge: 742
Registriert: Do 29. Okt 2009, 22:52

Re: Was erlaube Block B?!

Beitragvon drägga » Di 3. Mai 2011, 16:27

da merkt man erneut, dass ihr absolut, aber wirklich absolut keine ahnung habt. hast du schonmal fussball gespielt? wenn du zuhause gegen einen kleinen gegner zum siegen verdammt bist und jene mannschaft sich nur hintenrein stellt, dann brauchst du viel mehr kraft als wenn du wie im spiel gegen idar nur auf zerstören aus bist. des weiteren musst du gegen köllerbach und co agieren, was einstudierte laufwege verlangt. wer hat dies zu verantworten? wer war diese saison 7 monate lang trainer? wer hat den kader zusammengestellt? na du fussball-professor?

und zur trier-thematik: wenn ihr schon einen spielbericht verfasst habt, darf man ja wohl davon ausgehen, dass ihr das spiel gesehen habt. somit intressiert es mich einen scheißdreck was bei fussball.de oder sonstwo steht, denn baum wurde definitiv nicht eingewechselt und wieder ausgewechselt. macht eure perversen gucker einfach besser auf. oder nein, lasst sie besser zu und die finger ganz von der tastatur, dann ist jedem, besonders dem fkp, sehr geholfen.


wie man an der resonanz erkennen kann, sehe nicht nur ich dies so. ich bin aber kein ja-sager und habe eben mal die eier bewiesen, euch zurechtzustutzen. bisher sehe ich in diesem thread niemanden, der eure ach so tolle arbeit als unverzichtbar bezeichnet und sie mit lob überschüttet. :applaus:

Benutzeravatar
butcher
Nationalheld
Beiträge: 2777
Registriert: Mo 18. Sep 2006, 21:30
Wohnort: Pirmasens

Re: Was erlaube Block B?!

Beitragvon butcher » Di 3. Mai 2011, 16:35

@fkp-fanatics

„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Jean Paul Sartre


Hoffe du verstehst das :cool:
Ei wie gut, dass niemand weiß, auf wen und was ich alles ScheXX


„Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, daß man sie ignoriert.“
Aldous Huxley


Zurück zu „Auf der Husterhöhe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste