Aktuelle Situation im Nachwuchsbereich

Hier wird alles über den FKP diskutiert
hotic
Weltklassespieler
Beiträge: 2268
Registriert: So 2. Okt 2005, 11:02

Aktuelle Situation im Nachwuchsbereich

Beitragvon hotic » Mi 9. Mär 2016, 11:22

Was ist mit unserem Nachwuchsbereich los ?
Nur die A Jugend ist aktuell im Soll
Der Rest des B,C und D stehen kurz vor dem Abstieg.
Was stimmt da nicht ?. Der FKP lebt von seiner starken Jugendarbeit.

export 05
Lebende Legende
Beiträge: 6337
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 12:20

Re: Aktuelle Situation im Nachwuchsbereich

Beitragvon export 05 » Fr 11. Mär 2016, 08:47

siehe dazu den bericht heute aus der pz

hotic
Weltklassespieler
Beiträge: 2268
Registriert: So 2. Okt 2005, 11:02

Re: Aktuelle Situation im Nachwuchsbereich

Beitragvon hotic » Fr 11. Mär 2016, 19:12

Ich finde es sehr gut das so ein erfahrener Spieler wie Auer in die Nachwuchsarbeit eingebunden wird.

Das was Elversberg macht ist ja nicht neu , das war eigentlich schon immer so. Aber man sollte sich selbst nicht als Opfer hinstellen. Der FKP macht es ja eigentlich auch nicht anders.
Man versucht auch Talente aus der Umgebung nach PS zu locken. Kleinere Vereine können davon ein Lied singen.
Auch bei und werden Spieler von den Dörfern geholt , wenn man diese dann nicht mit in die nächste Jugend hochziehen will , werden sie weg Geschickt.Dann gehe diese Spieler nach Hauenstein oder Hemersberg.
Wie viele Pirmasenser spielen zur Zeit in der A Jugend? Nicht sehr viele.

Das erklärt aber noch nicht warum es zur Zeit nicht besonders gut aussieht .

hitmarlotzfeld
Jugendspieler
Beiträge: 22
Registriert: Fr 11. Mär 2016, 15:37

Re: Aktuelle Situation im Nachwuchsbereich

Beitragvon hitmarlotzfeld » Mo 2. Mai 2016, 13:44

Etwas konkretes ist in Bezug auf Auer noch nicht bekannt ?!?

Da kann man Hotic nur beipflichten. Der Fkp fischt in den unteren Jugenden (bis U17) im regionalen Teich und macht sich bei den umliegenden Vereinen auch nicht beliebt. Aus diesem Grund ist die Kritik in dem Beitrag für mich etwas überzogen. Wenn man Spieler halten möchte, auch überdurchschnittliche Talente, muss man halt etwas bieten. Damit ist kein Geld oder Fussballschuhe gemeint, sondern Umfeld. Das dies dann den Verein doch wieder Geld kostet ist schon klar.
Grundsätzlich muss der Verein wissen, wo er in ein paar Jahren, bei der jetzigen Tabellensituation vielleicht schon in ein paar Wochen, stehen möchte. So wie die sich aktuell darstellt, werden wir in der nächsten Saison, außer der A Jugend, kein weiteres Regionalligateam im Jugendbereich mehr sehen.
Ich schaue mir regelmäßig Jugendspiele versch. Altersklassen des FKP an. Was mir auffällt sind die technischen Mängel der Einzelspieler und die zum Teil sehr einfache Spielweise dieser Mannschaften. Manche Mannschafften leben von sehr guten Einzelspielern, sind die weg geht nichts mehr. Nach meiner Meinung ist dies auf längere Sicht nur durch ein qualitativ hochwertiges Training im Grundlagenbereich wieder in die Spur zu bringen. Hier müssen die Grundlagen geschaffen werden einen Ball anzunehmen und diesen unter Druck so zu verarbeiten das er in den eigenen Reihen bleibt. Leider werden aber gerade im Grundlagenbereich die Papas der Spieler als Trainer eingesetzt (Kostenfrage). Nicht immer ist deren Ausbildung auf dem Niveau und deren Ziele das, was den Verein zu einem späteren Zeitpunkt weiter bringt.
Eine engere Zusammenarbeit mit dem in Pirmasens ansässigen DFB Stützpunkt wäre sicher auch eine Möglichkeit der Förderung, auch das kann einen Verein attraktiv machen. Gelingt es regelmäßig Spieler vom FKP in der Südwestauswahl zu platzieren, gibt das vlt auch mal ein Signal über die Landesgrenzen hinweg. Dazu müsste allerdings auch einiges an dem jetzigen Stützpunkt grundlegend geändert werden.

Um den Kreis zu schließen: Es gibt sicherlich nicht nur Schlechtes, auch ist ein hohes Engagement notwendig eine solche (vorhandene) Jugendarbeit aufzuziehen. Hier leiste der Verein in seinem Rahmen sicherlich das Mögliche. Wichtig ist immer offen zu kommunizieren und die Ziele auch reell zu stecken und zu benennen. Wenn der Aufwand für Regionalliga in den unteren Jugenden zu hoch ist und von dem Verein aufgrund der zu Verfügung stehenden Mittel nicht bewältigt werden kann, dann wandern die Talente eben nach Elversberg, Homburg, FCK ....

export 05
Lebende Legende
Beiträge: 6337
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 12:20

Re: Aktuelle Situation im Nachwuchsbereich

Beitragvon export 05 » Mo 2. Mai 2016, 14:22

erst mal will kommen im forum!

das training der jugendteams kann ich nicht beurteilen. sicherlich hat eine sve und eben auch der rote dreck allein vom finanziellen her mehr zu bieten. homburg wiederum interessiert sich doch keine pups für jugendarbeit, oder ist da in letzter zeit was passiert? sorry, bin da nicht so tief in den details.

ich denke jedem spieler sollte das komplett paket fkp bewusst sein. hier hat man die chance auch direkt nach der Jugend in einem gehobenen herrenbereich zu spielen und sich zu entwickeln. ob jetzt u23 oder erste mannschaft. auch hat man mit peter tretter einen erstmannschaftstrainer der lange in der nachwuchsarbeit war und auch mal immer wieder spieler in das kalte regio wasser wirft.
das ist ein plus für die klub!

dazu benötigt man leute, die jugendspieler aus der Region fest in den augen behalten. und natürlilch trainer die die jungs auch fördern und fordern. aber auch klar ist dass kein Jahrgang 11 messis oder ronaldos hervorbringt.

hitmarlotzfeld
Jugendspieler
Beiträge: 22
Registriert: Fr 11. Mär 2016, 15:37

Re: Aktuelle Situation im Nachwuchsbereich

Beitragvon hitmarlotzfeld » Mo 2. Mai 2016, 15:06

Danke

Ja, bei Homburg hat sich was geändert. Ob dies Nachhaltig ist muss sich erst zeigen. Insbesondere ab der B Jugend aufwärts ist da noch einiges zu tun.
SVE / Hom / und FCK ziehen das als NLZ auf, dazu gibt es klare Richtlinien was die Trainersituation und das Umfeld / Infrastruktur angeht. Diesen finanziellen Aufwand kann der FKP nicht leisten.

Dieses von Dir angesprochene Paket gibt es auch bei den angesprochenen Vereinen. Die stecken sicherlich nicht so viel Aufwand in den Jugendbereich um die Spieler (wenigstens die Besten) dann nicht in deren U23 oder erste Mannschaft zu integrieren.

Ich denke man sollte jedoch nicht so viel nach anderen Vereinen schauen, die Frage ist doch: wie mache ich den FKP so attraktiv das die Jungs (ggf Mädels) dem Verein die Treue halten.
Dazu müssen eben auch attraktive Klassen gespielt werden. Ich glaube kaum das ein guter Spieler in der Landesliga spielen möchte, wenn er bei Hom oder Elversberg die Möglichkeit auf Regionalliga hat. Über Bundesliga beim FCK spreche ich nicht.
Auch wird Peter Tretter keine Regional oder Oberligataugliche Spieler aus einer Landes- oder Verbandsliga A-Jungend generieren können.
Die Spirale, wenn man überhaupt schon davon reden kann, gilt es aufzuhalten. Hier sollte jedoch nochmals auf die aktuelle Tabellensituation geschielt werden. Steigt die B1 ab, muss die B2 in die Landesliga. Und hoch zu kommen ist immer schwieriger wie der Klassenerhalt.

hotic
Weltklassespieler
Beiträge: 2268
Registriert: So 2. Okt 2005, 11:02

Re: Aktuelle Situation im Nachwuchsbereich

Beitragvon hotic » Mo 2. Mai 2016, 16:07

Außer bei der A Jugend sieht es zur Zeit nicht gut aus. In der A Jugend sieht etwas besser aus , weil halt viele die es beim FCK nicht schaffen zu uns kommen.
Würden wir hier auch hauptsächlich mit eigenen Spielern spielen , sähe es da nicht viel besser aus.
Meiner Meinung hätte man zuletzt bei der Trainer Wahl nicht das glücklichste Händschen.
Sollte die B und C absteigen hätte das folgen ,die das ganze Konzept nicht einfacher machen.
Dann hat man noch mehr Probleme Talente für sich zu gewinnen , wenn man nur noch Verbandsliga spielt.

Man hat sich von vielen Vereinen , auch kleineren überholen lassen.
Man muss den Jungs was bieten um sie zum FKP zu bringen , da geht es um andere Dinge als Geld.
Wie man aus der Ferne hört , ist das Verhältnis einiger Trainer zu Eltern nicht immer das beste.
Man sollte einiges hinterfragen und neue Weichen stellen , bevor es zu spät ist.
Der FKP lebt von seiner jungendarbeit und muss aufpassen nicht den Anschluss zu verlieren.

hitmarlotzfeld
Jugendspieler
Beiträge: 22
Registriert: Fr 11. Mär 2016, 15:37

Re: Aktuelle Situation im Nachwuchsbereich

Beitragvon hitmarlotzfeld » Mo 2. Mai 2016, 17:33

und deswegen sehe ich das Konzept was von dem neunen Jugendkoordinator vorgeschlagen wurde etwas fragwürdig. Ich zitiere den Artikel nochmal:

„Der Nachwuchsfußball ist massiv verdorben. Was sich der SV Elversberg mit unserer Jugendabteilung erlaubt, ist an Frechheit und Dreistigkeit nicht zu überbieten“: Gerhard Lorett wird stinksauer, wenn er von den Abwerbeversuchen des saarländischen Nachbarn spricht. Rund 30 FKP-Talente hat der finanzstarke Regionalligist von der Kaiserlinde in den letzten Wochen angesprochen, um ihnen einen Vereinswechsel schmackhaft zu machen. „Das ist eine Sauerei, auch wenn uns die Elversberger Trainer im Drei-Tages-Rhythmus offen über ihre Einladungen zu Probetrainings informieren“, wettert Gerhard Lorett bei Benny’s „Klub-Stammtisch“.
Der 56-Jährige übernimmt ab Sommer den Posten des bisherigen Jugendkoordinators Frank Tappe. Momentan ist Gerhard Lorett Trainer der C-Junioren (U 15). Schon in diesem Altersbereich wird im Werben um die besten Talente seiner Meinung nach Schindluder getrieben. Von allen Seiten werden die Jugendlichen gelockt: Es gibt Fahrdienste, Benzingelder und Pauschalen. Gegen solche Machenschaften kann sich der FKP nur bedingt wehren. Immer mehr Vereine im Umkreis, wie eben der SV Elversberg, der für viel Geld ein Jugend-Leistungs-Zentrum gründete, steigen verstärkt in das Rennen um die Nachwuchskicker ein. „Da wird ohne Plan und Konzept drauflos gewirtschaftet. Anfang der Saison werden zehn Spieler eingekauft und am Saisonende können acht wieder gehen“, berichtet Lorett. Dem FKP bleibt nur, noch gezielter als bisher zu arbeiten. Denkbar ist eine Kernbildung mit bis zu fünf überdurchschnittlichen Jugendspielern, die bis in den oberen Leistungsbereich zusammen bleiben und gefördert werden, erklärt der Lehrer seine Idee. Auch Benjamin Auer wird in die Nachwuchsarbeit eingebunden. Er soll den Stürmern Tricks und Kniffe zeigen, berichtet Lorett.


Die Frage ist ob die Kernspieler bleiben wenn nicht eine ansprechende Klasse gespielt wird. Und 5 Spieler reichen sicher nicht Regional- oder Verbandsliga zu spielen. Zumal Fussball noch immer ein Mannschaftssport ist, der auch davon lebt im Kollektiv Fehler von Einzelnen auszubügeln. Auch das ist ein Wert den es zu vermitteln gilt.

Bei der Fluktuation je Mannschaft liegen die Zahlen nicht so weit auseinander!

hitmarlotzfeld
Jugendspieler
Beiträge: 22
Registriert: Fr 11. Mär 2016, 15:37

Re: Aktuelle Situation im Nachwuchsbereich

Beitragvon hitmarlotzfeld » Mo 6. Jun 2016, 09:48

So,

jetzt ist es durch:

U12 Landesliga -> Klassenerhalt
U13 Verbandsliga -> Klassenerhalt, knapp
U14 Landesliga -> Klassenerhalt, 3 ter Platz
U15 Regionalliga -> Klassenerhalt, sehr knapp
U16 Verbandsliga -> Zwangsabstieg aufgrund U17 Abstieg
U17 Regionalliga -> Abstieg
U19 Regionalliga -> souveräner 2ter Platz

Sehr schwerer Schlag mit der U17!
Es spielen in der Mannschaft viele aus dem jüngeren Jahrgang, wäre im nächsten Jahr sicherlich eine gute RL Truppe geworden.
Wenn man dann noch hört und liest, dass in den letzten Spielen Feldspieler im Tor gestanden haben, muss man der Truppe durchaus Respekt zollen.

Sehr schade, jetzt müssen sich 2 Mannschaften wieder hoch kämpfen.

Hobbes
Auswahlspieler
Beiträge: 465
Registriert: Sa 6. Dez 2014, 12:44

Re: Aktuelle Situation im Nachwuchsbereich

Beitragvon Hobbes » Mo 6. Jun 2016, 09:57

Laut der PZ von heute gibt es noch Hoffnung auf einen Verbleib der U17 in der Regionalliga, wenn sich die U17 von Saarbrücken in der Relegation durchsetzt und in die Bundesliga aufsteigt.

export 05
Lebende Legende
Beiträge: 6337
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 12:20

Re: Aktuelle Situation im Nachwuchsbereich

Beitragvon export 05 » Mo 6. Jun 2016, 11:19

Wäre schon sehr traurig. Die Jugend ist mit ein Aushängeschild vom Verein und eben auch die Klassenzugehörigkeit macht einem für Spieler interessant.

hitmarlotzfeld
Jugendspieler
Beiträge: 22
Registriert: Fr 11. Mär 2016, 15:37

Re: Aktuelle Situation im Nachwuchsbereich

Beitragvon hitmarlotzfeld » Mo 6. Jun 2016, 12:41

Hobbes hat geschrieben:Laut der PZ von heute gibt es noch Hoffnung auf einen Verbleib der U17 in der Regionalliga, wenn sich die U17 von Saarbrücken in der Relegation durchsetzt und in die Bundesliga aufsteigt.


ja, sorry.

habe das mal gegoogelt:


Die U-17-Bundesliga (auch B-Jugend-Bundesliga) ist die höchste deutsche Spielklasse für U-17-Fußballmannschaften. Sie wurde 2007 gegründet und ist in die Staffeln Nord/Nordost, Süd/Südwest und West mit jeweils 14 Mannschaften gegliedert. Ihre jeweiligen drei Staffelsieger sowie einer der Vizemeister spielen zum Saisonende den deutschen B-Jugend-Meister aus.

Vorläufer der U-17-Bundesliga waren die B-Jugend-Regionalligen. Im Sommer 2007 wurden die Regionalligen Nord und Nordost sowie Süd und Südwest jeweils zu Bundesliga-Staffeln zusammengelegt. Die Regionalliga-Staffel West wurde lediglich aufgewertet.

Staffeleinteilung
In der Staffel Nord/Nordost spielen Mannschaften des Norddeutschen und des Nordostdeutschen Fußballverbands. Der Bundesligastaffel sind die Regionalligen Nord und Nordost untergeordnet. Die Meister dieser beiden Regionalligen steigen direkt auf. Die Vizemeister spielen in Hin- und Rückspiel den dritten Aufsteiger aus.

In der Staffel Süd/Südwest spielen Mannschaften des Süddeutschen und des Südwestdeutschen Fußballverbandes. Der Bundesligastaffel sind die Oberligen Hessen und Baden-Württemberg, die Regionalliga Südwest und die Bayernliga untergeordnet. Die Meister der Bayernliga und der Oberliga Baden-Württemberg steigen direkt in die Bundesliga auf. Die Meister der Regionalliga Südwest und der Oberliga Hessen ermitteln in Hin- und Rückspiel den dritten Aufsteiger.

In der Staffel West spielen Mannschaften des Westdeutschen Fußballverbandes. Der Bundesligastaffel sind die Verbandsligen Westfalen, Niederrhein und Mittelrhein untergeordnet, deren Meister in die Bundesliga aufsteigen.



Wenn sich also Saarbrücken gg Kickers Offenbach U17 oder FSV Frankfurt U17 (ist noch offen) durchsetzt kann es vielleicht noch klappen.

NaijaBoy
Amateur
Beiträge: 117
Registriert: So 1. Mär 2015, 00:28
Wohnort: Pirmasens

Re: Aktuelle Situation im Nachwuchsbereich

Beitragvon NaijaBoy » Mo 6. Jun 2016, 20:34

hitmarlotzfeld hat geschrieben:
Hobbes hat geschrieben:Wenn sich also Saarbrücken gg Kickers Offenbach U17 oder FSV Frankfurt U17 (ist noch offen) durchsetzt kann es vielleicht noch klappen.



Auf das sollten wir hoffen, denn ein Abstieg der B1 und B2 würden wir in 1-2 Jahren in der A Jugend die Folgen miterleben und in 3-4 Jahren in der 2. Mannschaft.
Ein Abstieg wäre eine katastrophe für die überragende Jugendarbeit des FKP´s in den letzten Jahren - in meinen Augen.

hitmarlotzfeld
Jugendspieler
Beiträge: 22
Registriert: Fr 11. Mär 2016, 15:37

Re: Aktuelle Situation im Nachwuchsbereich

Beitragvon hitmarlotzfeld » Mo 27. Jun 2016, 08:58

So, der Drops ist gelutscht:

Hinspiel konnte SB, obwohl die Kickers überlegen, noch ein 1:1 erkämpfen.
Im gestrigen Rückspiel 3:1 für die Kickers.

Somit nächstes Jahr für den FKP: B1 - Verbandsliga ; B2 - Landesliga

Sehr schade für die Truppe, hoffen wir das der Stamm bleibt und den direkten Aufstieg wieder klar macht.


Zurück zu „Auf der Husterhöhe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast