Winterpause...und wie gehts weiter

Alles über die 2. Mannschaft
goldi
Auswahlspieler
Beiträge: 369
Registriert: Sa 12. Jan 2008, 09:40
Wohnort: draußen vom walde

Winterpause...und wie gehts weiter

Beitragvon goldi » Mi 21. Dez 2016, 19:24

Erfolgreiche Vorrunde unserer II-Mannschaft :applaus:

Heute sehr positives Fazit in der Presse :fkpwapp: . Hilde hat die Latte für Fischer hoch gelegt. :ballverliebt:
Mit dem Abstieg werden die Jungs nach meiner Einschätzung sportlich nichts zutun haben. Denke die anderen Vereine hoffen auf unsere RL-Mannschaft :autsch: :wirr: was man so auch in den einschlägigen Foren liest :lachschlapp:

Die anderen Vereine bisher:
Burgbrohl: Zieht sein Team in der laufenden Runde, nach der Winterpause, zurück. Das hat natürlich erhebliche Auswirkungen, insbesondere auf zwei Vereine die schon zweimal gegen den ersten feststehenden Absteiger gespielt haben. Alle Partien sind nichtig und damit auch die Punkte.
SCH: Rubeck holt Talent aus Saarbridges. Nach seinen Aussagen wird sich noch was tun im Kader.
FSV Salmrohr: Trainerlegende Paul Linz hat hingeworfen. Differenzen mit dem Team.
Morlautern: Holt Florian Weber. Wallhalben...ehemals Herschberg, FCK II, SCH usw...träumt immer noch vom bezahlten Fußball.
Neunkichen: Mörsdorf seid einigen Wochen Trainer bei der Borussia...enge Geschichte im Abstiegskrimi.
Schott: Sponsor Schott halbiert in den nächsten Jahren den Etat um die Hälfte. Aufstieg???
Karbach: Trainer und Verein haben verkündet nicht aufsteigen zu wollen.

Bin mal gespannt was sich noch so tut :wus:

export 05
Lebende Legende
Beiträge: 5899
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 12:20

Re: Winterpause...und wie gehts weiter

Beitragvon export 05 » Do 22. Dez 2016, 11:25

Burgbrohl wundert nicht.
Linz bei Salmrohr schon.
Rubeck wird mit dem Geld dass in Häschde nun mal da ist, schon eine super Truppe aufbauen können. Selbst mit der Mannschaft die die jetzt haben, kann man gar nicht absteigen.
Morlautern: Ob man sich mit Weber einen Gefallen tut. Wenn man seine Geschichte über die letzten Monate verfolgt, scheint da einfach was zu fehlen für höherklassig.
Karbach = woher hast du dass die auf den möglichen Aufstieg verzichten wollen?
mögliche Aufsteiger: Wäre mir noch VK am liebsten. Schott und Karbach wären nicht wünschenswert. NK kickt ja gegen den Abstieg und Saar 05 spielt auch eine schwache Runde.

Unser Truppe hat bis jetzt eine super Runde gespielt. Riesen Respekt! Leider hat man auch hier noch nichts gehört von Vertragsverlängerungen. Es spielen mit Morlautern (Chance auf DFB Pokal), den finanzstarken Seibels und Vereine wie VK und NK einige Mannschaften, wo sich sicherlich um den ein oder anderen Spieler bemühen werden. Meine da nicht nur die blutjungen Kicker, sondern auch Säulen der U23 wie Ludy. Man wird sehen. Denke vieler der Jungs wissen auch was sie am FKP haben.
Wenn die U23 absteigt, dann nur, wenn die Regio Elf runter muss. Diese Szenario würde einen Rattenschwanz nach sich ziehen.

export 05
Lebende Legende
Beiträge: 5899
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 12:20

Re: Winterpause...und wie gehts weiter

Beitragvon export 05 » Di 3. Jan 2017, 15:57

Burgbrohl zieht doch nicht zurück. Spielen die Runde zu Ende

goldi
Auswahlspieler
Beiträge: 369
Registriert: Sa 12. Jan 2008, 09:40
Wohnort: draußen vom walde

Re: Winterpause...und wie gehts weiter

Beitragvon goldi » Di 3. Jan 2017, 21:05

Alter Falter Burgbrohl....Was soll das denn :lachschlapp: :wus: :autsch: :autsch: :autsch: :autsch: :autsch:

Auszug Fupa: Das hier steht auf Facebook:

Burgbrohl...
___________________________________________
Die RZ berichtet in der heutigen Ausgabe über die neueste Entwicklung im Fall Burgbrohl:
_______________________________________
SpVgg Burgbrohl wählt das kleinere Übel und spielt Saison jetzt doch zu Ende
Burgbrohl. Aus der Not heraus hat die SpVgg Burgbrohl Mitte Dezember dem Regionalverband Südwest ihre Absicht mitgeteilt, die Saison in der Fußball-Oberliga nicht zu Ende zu spielen (die RZ berichtete).
So wird es nun aber doch nicht kommen. Denn einer noch größeren Not gehorchend, hat der in Schwierigkeiten geratene Verein sich dazu entschlossen, die Runde nun doch sportlich zu Ende zu bringen.
Den Ausschlag zu diesem Umschwung haben vornehmlich finanzielle, aber auch sportliche Gründe gegeben. Andernfalls hätte die SpVgg zum einen eine erkleckliche Strafe vonseiten des Verbandes erwartet, zum anderen darüber hinaus noch deutlich höhere Schadensersatzforderungen der 17 Konkurrenzvereine aus der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar. Bis zu 100 000 Euro hätten so leicht zusammenkommen können.
Im Sinne des Gesamtvereins
"Als Vorsitzender musste ich auch an den Gesamtverein denken. Das hätten wir nicht bezahlen können", erklärt der Vorsitzende Ralf Dünchel. Die SpVgg zählt rund 470 Mitglieder, darunter 110 Fußballer, dazu gibt es noch Abteilungen im Badminton, Radsport, Turnen, Volleyball und der Leichtathletik.
Sportlich hätte der Verein zudem vor der Schwierigkeit gestanden, dass die zweite Fußballmannschaft im Falle einer Abmeldung der ersten Mannschaft in der nächsten Saison in der D-Klasse hätte antreten müssen, womit sich die Fußballabteilung um eine Perspektive gebracht sähe. Schließlich hat die Reserve derzeit als Tabellenführer der Kreisliga C Ahr den Aufstieg in die B-Klasse vor Augen, wo die SpVgg in der nächsten Saison gern vertreten wäre.
Eine Notlösung
Und auf der zweiten Mannschaft ruhen nun auch die Hoffnungen für die angestrebte Notlösung. Spieler aus dem ausreichend großen Kader sollen die Oberligasaison zu Ende spielen, betreut auch vom Trainer der Reserve, Thorven Fiedler, während der Rest weiter am Projekt B-Klassenaufstieg arbeiten kann und soll. "Eine andere Lösung gab es praktisch nicht", erklärt Rechtsanwalt und Dr. jur. Diplom-Betriebswirt Edgar Eich, der die Burgbrohler in dieser Angelegenheit berät.
Burgbrohl war schon im vergangenen Sommer in Schwierigkeiten geraten, als 15 Spieler zum Saisonwechsel gegangen sind, nachdem zwischenzeitlich die Finanzierung ungewiss war. Als die dann stand, waren passende neue Spieler kaum noch zu finden. Folge: eine sportliche Talfahrt sondergleichen, nur ein Punkt aus 19 Spielen, letzter Platz - und wechselwillige Spieler angesichts ungewisser Perspektive. Weshalb sich die SpVgg eben genötigt sah, sich mit besagter Absichtserklärung an den Verband zu wenden.
Mittlerweile haben bis auf Thomas Kloppe tatsächlich alle Spieler den Verein verlassen, nachdem man sich auf Auflösungsverträge geeinigt hat. Gleiches gilt für Trainer Klaus Adams. Den Spielern Steine in den Weg legen mit der Drohung auf eine Wechselsperre wollte Dünchel nicht: "Damit hätten wir doch nur Porzellan zerschlagen." Ein Verein, der Sperren gegen 18 Spieler initiiert - das kommt auf lange Sicht nicht gut an. Ebenso wenig wie ein Verein, der bei Sponsoren auf Fortführung der Zahlung in einer misslichen Lage wie der jetzigen dringt.
Also entschloss sich der Verein zum kleinstmöglichen Übel, wohl wissend, dass nun in den verbleibenden 15 Spielen noch weitere Niederlagen drohen und die Spieler angesichts dieser Tatsache auch bei Laune gehalten werden wollen. Hauptsache aber, es stehen keine unbezahlbaren Forderungen ins Haus.
Bis zu 1000 Euro Strafe pro Spiel hätte der Verein nach der Rechtsordnung des Verbandes zahlen müssen. Noch teurer wären die Forderungen der Oberligaklubs ausgefallen. Die waren in der Zwischenzeit nicht untätig gewesen und hatten der SpVgg Burgbrohl zum Teil schon ihre Rechnung aufgemacht. "Da hätten 5000 Euro pro Verein anfallen können", schätzt Eich.
Schadensersatzansprüche für geleistete Fahrten, entgangene Zuschauereinnahmen und gezahlte Siegprämien wurden da etwa aufgelistet. Sogar der Vorwurf kam auf, die SpVgg hätte sich durch den Rückzug einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz verschafft, da nun mehr Zeit und Muße bestünden, schon jetzt die nächste Saison planerisch anzugehen.
"Die Solidarität unter den Vereinen scheint nicht groß zu sein", bedauert Eich. Dünchel jedenfalls hatte nach eigenem Bekunden "einige schlaflose Nächte". Dass da die Lust nicht groß ist, sich möglichst schnell wieder auf die Oberliga mit all ihren finanziellen Risiken einzulassen, lässt sich leicht denken.
Ebenso wie der Umstand, dass die Mannschaft, die nun die letzten 15 Spiele in der Oberliga über die Bühne bringen soll, in der nächsten Saison nach dem Abstieg kaum in der Rheinlandliga weitermachen wird. Das Burgbrohler Motto für die nähere Zukunft lautet vielmehr: mit lokalen Kräften auf lokaler Ebene. Das findet bei Eich jedenfalls großen Beifall: "Eigentlich ist die Teilnahme am Oberligaspielbetrieb für Vereine schließlich kaum zu finanzieren." Marcus Pauly
Quelle Bericht:http://www.rhein-zeitung.de

export 05
Lebende Legende
Beiträge: 5899
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 12:20

Re: Winterpause...und wie gehts weiter

Beitragvon export 05 » Do 5. Jan 2017, 09:49

Top 8 Hallenturnier in Pirmasens. Co-Trainer Benny Peters wird die Jungs betreuen:

http://www.pirmasenser-zeitung.de/nachr ... ten-teams/

Die Jungs die spielen werden:
Kevin Jung (Tor) – Christopher Ludy, Kevin Rose, Luca Eichhorn, Christian Schubert, Yannick Grieß, Mikail Erdem, Umut Sentürk, Jonas Singer

Viel Glück und viel Spaß!

export 05
Lebende Legende
Beiträge: 5899
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 12:20

Re: Winterpause...und wie gehts weiter

Beitragvon export 05 » Fr 6. Jan 2017, 12:02

Vorbereitungsplan U23
• Mo. 23.01.2017, 18:30 Uhr: Trainingsauftakt (Sportpark)
• Sa. 28.01.2017, Uhrzeit offen: Gegner offen
• Sa. 04.02.2017, Uhrzeit offen: FKP II - Karlsruher SC II (PS-Ruhbank)
• Mi. 08.02.2017, 19:00 Uhr: SF Güdesweiler - FKP II
• Sa. 11.02.2017, Uhrzeit offen: SV Spielberg - FKP II
• So. 19.02.2017, 14:00 Uhr: ASV Fußgönheim - FKP II
• Sa. 25.02.2017, 17:00 Uhr: FKP II - SV Herschberg (Kunstrasen)

export 05
Lebende Legende
Beiträge: 5899
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 12:20

Re: Winterpause...und wie gehts weiter

Beitragvon export 05 » Mo 9. Jan 2017, 09:46


goldi
Auswahlspieler
Beiträge: 369
Registriert: Sa 12. Jan 2008, 09:40
Wohnort: draußen vom walde

Re: Winterpause...und wie gehts weiter

Beitragvon goldi » Sa 4. Feb 2017, 20:41

Niederlage gegen KSC II 0:2
Nach dem Sieg letzte Woche musste die II.Mannschaft ihre erste Niederlage in der Vorbereitung auf die Restrunde hinnehmen. Wie immer präsentierte sich das Nachwuchsteam des KSC als spielstarke Mannschaft. Zudem nahmen einige Profis am Spiel teil. Die Jungs aus Karlsruhe sind auch schon wesentlich weiter in der Vorbereitung, da sie auch früher in die unde starten. Unser Team hatte auch einige gute Chancen die jedoch nicht genutzt wurden.
Hier noch ein Bericht von der KSC-Nachwuchsseite zum Spiel:
Das Testspiel an diesem Wochenende führte den KSC II zur U23 des FK Pirmasens. Gegen den Tabellensiebten der Oberliga Rheinland-Pfalz/ Saar gewannen die Blau-Weißen am Samstag mit 2:0.
Zum Test am Samstag waren auch einige Spieler aus dem Profikader mitgereist: Neben Marcel Mehlem, Tim Fahrenholz und Florian Stritzel kamen auch Niklas Hoffmann und Bjarne Thoelke zum Einsatz. Die Karlsruher dominierten das Spielgeschehen im insgesamt vierten Testspiel der aktuellen Vorbereitung von Beginn an und kombinierten sich durch schnelle Angriffe immer wieder vor das Pirmasenser Tor. Folgerichtig ging die Sartori-Elf auch bald in Führung, nachdem Pius Krätschmer aus 16 Metern Entfernung zum 1:0 in Pirmasens getroffen hatte.
Weitere Möglichkeiten ließen danach nicht lange auf sich warten, so versuchte beispielsweise Ridje Sprich zwei Mal sein Glück vor dem Pirmasenser Kasten, sein erster Schuss wurde jedoch vom gegnerischen Keeper abgewehrt, im zweiten Anlauf konnte sein Tor gerade noch per Kopfball verhindert werden. Nach einigen weiteren Möglichkeiten ging es mit der 1:0-Führung in die Pause.

Zur zweiten Halbzeit tauschte Cheftrainer Stefan Sartori die Mannschaft auf fast allen Positionen aus, nur Severin Buchta und Michael Reith spielten auch im zweiten Durchgang weiter. Nach dem Wiederanpfiff konnte schließlich noch Christoph Batke seine Rückkehr ins Team nach langer Verletzung gebührend feiern: Gegen seine ehemalige Mannschaft gelang dem 20-jährigen der Treffer zum 2:0-Endstand der Partie.

Alle der bisherigen Testspiele in dieser Vorbereitung konnte das Karlsruher Oberliga-Team somit für sich entscheiden, so beschreibt auch Stefan Sartori den aktuellen Leistungsstand seines Teams als positiv: "Wir sind mit den bisherigen Wochen der Vorbereitung sehr zufrieden, auch der heutige Test war erfolgreich, da er uns noch weitere Varianten unseres Spiels aufgezeigt hat. Wichtig war auch, dass die Profis mit uns zusammen Spielpraxis erlangen konnten", so der Cheftrainer am Samstag.
Das vorletzte Testspiel findet nun am Mittwoch (08. Februar 2017) gegen den Regionalligisten Wormatia Worms statt.

goldi
Auswahlspieler
Beiträge: 369
Registriert: Sa 12. Jan 2008, 09:40
Wohnort: draußen vom walde

Re: Winterpause...und wie gehts weiter

Beitragvon goldi » Fr 10. Feb 2017, 09:11

1:0 in Primstal gewonnen.
Gegen den Karlsbergligisten erzielte Luca Eichhorn in der 85. Spielminute nach einer Ecke den Siegtreffer.

export 05
Lebende Legende
Beiträge: 5899
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 12:20

Re: Winterpause...und wie gehts weiter

Beitragvon export 05 » Di 14. Feb 2017, 10:22

Heute Test gegen den FC Freisen

goldi
Auswahlspieler
Beiträge: 369
Registriert: Sa 12. Jan 2008, 09:40
Wohnort: draußen vom walde

Re: Winterpause...und wie gehts weiter

Beitragvon goldi » Mi 15. Feb 2017, 07:37

4:0 nach 1:0 Halbzeit
Tore: Krob, Drews, Kassa, Rose

export 05
Lebende Legende
Beiträge: 5899
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 12:20

Re: Winterpause...und wie gehts weiter

Beitragvon export 05 » Mi 15. Feb 2017, 10:38

:ok:

Gespannt wie die junge Truppe mit Fischer als Trainer klar kommt. Doch ein etwas anderer Typ als Hilde. Bin der Überzeugung dass die Jungs den Klassenerhalt schaffen würden, hängt dann eben von der ersten Mannschaft ab...

goldi
Auswahlspieler
Beiträge: 369
Registriert: Sa 12. Jan 2008, 09:40
Wohnort: draußen vom walde

Re: Winterpause...und wie gehts weiter

Beitragvon goldi » So 19. Feb 2017, 17:21

2:0 Sieg im Testspiel gegen VL Fussgönnheim. Jeder der Jungs durfte 70 min ran.

export 05
Lebende Legende
Beiträge: 5899
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 12:20

Re: Winterpause...und wie gehts weiter

Beitragvon export 05 » Di 21. Feb 2017, 10:30

Das nächste mal lassen wir auch die U23 im Pokal ran... Die haben dort gewonnen

export 05
Lebende Legende
Beiträge: 5899
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 12:20

Re: Winterpause...und wie gehts weiter

Beitragvon export 05 » Mo 27. Feb 2017, 16:26

Gegen Herschberg muss die Leistung nicht so gut gewesen sein.

Jetzt am Wochenende geht es dann endlich los. Gegner, der SC Hauenstein :D


Zurück zu „Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar 2016/2017 (U23)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast