FKP vs FCS U23

Benutzeravatar
Ziggi
Auswahlspieler
Beiträge: 311
Registriert: Di 5. Mär 2013, 21:54
Wohnort: Pfalz

Re: FKP vs FCS U23

Beitragvon Ziggi » Sa 13. Apr 2013, 11:43

@flw:

du bist ein ganz großer schwätzer, aber das weisst du zum glück selbst, hoffe ich zumindest für dich?! :wirr:
wie ich schon einmal geschrieben habe wird kein "normaler" mensch der nicht eine firma und den finanz. hintergrund besitzt eine chance haben ins präsidium zu kommen, auch wenn er vielleicht die besseren ideen hätte.

wie auch schon hundert mal geschrieben wurde, nicht das alter von den spielern zählt, sondern die qualität und die ist eben nicht bei der gesamten jugend vorhanden, aber es gibt wirklich noch welche die daran glauben dass sie mit dem richtigen konzept, geduld und langfristigem planen aus jedem jugendspieler einen potenziellen profifußballer machen.
da sollten sich die scouts von bayern und dortmund mal bei uns umschauen, wenn unsere sportliche leitung und unser vorstand wunder vollbringen können.
da dürfte unser trainer auch nicht mehr lange in der oberliga zu halten sein?!

Benutzeravatar
butcher
Nationalheld
Beiträge: 2777
Registriert: Mo 18. Sep 2006, 21:30
Wohnort: Pirmasens

Re: FKP vs FCS U23

Beitragvon butcher » Sa 13. Apr 2013, 12:12

@Ziggi

wie ich schon einmal geschrieben habe wird kein "normaler" mensch der nicht eine firma und den finanz. hintergrund besitzt eine chance haben ins präsidium zu kommen, auch wenn er vielleicht die besseren ideen hätte.


Was hindert Dich daran Deine Ideen und wie man es eventuell besser macht hier mal zu posten. Erst einmal sammeln und dann auswerten. Danach kann man immer noch über realistische Finanzierung (Sponsoring ) und Umsetzung sprechen.

Mach's doch bitte einfach mal ... vielleicht fällt dem einen oder anderen dann auch noch konstruktives dazu ein.

"Wenn man es nicht ausprobiert wird man nie wissen ob es hätte funktionieren können."
Ei wie gut, dass niemand weiß, auf wen und was ich alles ScheXX


„Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, daß man sie ignoriert.“
Aldous Huxley

hotic
Nationalheld
Beiträge: 2515
Registriert: So 2. Okt 2005, 11:02

Re: FKP vs FCS U23

Beitragvon hotic » Sa 13. Apr 2013, 12:13

@ flw
Leider fehlt mir die zeit und das Geld um anzutreten .
Ich finde deine aussagen interessant , kann sie aber nicht teilen.
Du stellst den FKP so hin als wären wir das Armenhaus der Liga. Und könnten froh sein das wir in dieser sogenannten Oberliga mitspielen dürfen.
Wir gehören zu den 4 Top Clubs der Oberliga.
Wir haben den teuersten Trainer der Oberliga verplichten , der hier endlich mal was aufbauen wollte .Nach einem Jahr und 3. Platz musste er gehen , und wird heute noch bezahlt.
Also wir bezahlen jetzt 2 Trainer. Der neue soll nach Dusek wieder 3 Jahre was neues aufbauen.

Bei uns spielen Spieler wie Hajdarovic und Reinert USW ,ich weis
das die nicht für 1 Bier und eine Wurst nach dem Spiel spielen.

Du denkst wir spielen in 2 Jahren in der RL mit 80 % Spielern aus der eigenen Jugend und sind keine Fahrstuhl Mannschaft ?
Ich denke das du wenig Ahnung vom Fußball hast. Wann hast du zu Letzt ein RL Spiel gesehen ?
Du wirst sehen das du da als Amateur Verein kaum bestehen kannst. Absolutes Minimum ist da das halbprofi System.

Natürlich finde ich die Jugendarbeit vom FKP toll , aber auch hier sollte man mal realistisch sein und nicht träumten.
Wo kommen den viele unserer A und B Jugendspieler her ?
Einige aus der eigenen Jugend , aber ohne die Spieler die vom FCK kommen und es dort nicht in den Kader geschaft haben ,würde die Qualität gewaltig sinken.
Sollte mal ein Talent aus der Jugend herausragen , wird er zu einem großen Verein wechseln und nicht hier bleiben.
Aus dem Rest der Jugend werden es 1 bis 2 in die RL schaffen. Weitere 2 oder 3 in die Oberliga. Der Rest in Verbandsliga oder tiefer.
Beispiele könnte ich dir viele geben.
Darum wirst du nie eine RL Mannschaft aus der eigenen Jugend zusammenbauen können.

Jetzt hat der Verein 2 Möglichkeit.
Entweder er setzt jetzt komplett auf den eigenen Nachwuchs und wird dann zwischen Verbands und Oberliga hin und her hüpfen.
Oder er will wie seit Jahren endlich in die RL aufsteigen und bleiben.
Aber beides wird nicht gehen.

Benutzeravatar
Der Eidgenosse
Auswahlspieler
Beiträge: 324
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 20:42
Wohnort: Pirmasens

Re: FKP vs FCS U23

Beitragvon Der Eidgenosse » Sa 13. Apr 2013, 12:56

hotic hat geschrieben:@ flw
Leider fehlt mir die zeit und das Geld um anzutreten .
Ich finde deine aussagen interessant , kann sie aber nicht teilen.
Du stellst den FKP so hin als wären wir das Armenhaus der Liga. Und könnten froh sein das wir in dieser sogenannten Oberliga mitspielen dürfen.
Wir gehören zu den 4 Top Clubs der Oberliga.
Wir haben den teuersten Trainer der Oberliga verplichten , der hier endlich mal was aufbauen wollte .Nach einem Jahr und 3. Platz musste er gehen , und wird heute noch bezahlt.
Also wir bezahlen jetzt 2 Trainer. Der neue soll nach Dusek wieder 3 Jahre was neues aufbauen.

Bei uns spielen Spieler wie Hajdarovic und Reinert USW ,ich weis
das die nicht für 1 Bier und eine Wurst nach dem Spiel spielen.

Du denkst wir spielen in 2 Jahren in der RL mit 80 % Spielern aus der eigenen Jugend und sind keine Fahrstuhl Mannschaft ?
Ich denke das du wenig Ahnung vom Fußball hast. Wann hast du zu Letzt ein RL Spiel gesehen ?
Du wirst sehen das du da als Amateur Verein kaum bestehen kannst. Absolutes Minimum ist da das halbprofi System.

Natürlich finde ich die Jugendarbeit vom FKP toll , aber auch hier sollte man mal realistisch sein und nicht träumten.
Wo kommen den viele unserer A und B Jugendspieler her ?
Einige aus der eigenen Jugend , aber ohne die Spieler die vom FCK kommen und es dort nicht in den Kader geschaft haben ,würde die Qualität gewaltig sinken.
Sollte mal ein Talent aus der Jugend herausragen , wird er zu einem großen Verein wechseln und nicht hier bleiben.
Aus dem Rest der Jugend werden es 1 bis 2 in die RL schaffen. Weitere 2 oder 3 in die Oberliga. Der Rest in Verbandsliga oder tiefer.
Beispiele könnte ich dir viele geben.
Darum wirst du nie eine RL Mannschaft aus der eigenen Jugend zusammenbauen können.

Jetzt hat der Verein 2 Möglichkeit.
Entweder er setzt jetzt komplett auf den eigenen Nachwuchs und wird dann zwischen Verbands und Oberliga hin und her hüpfen.
Oder er will wie seit Jahren endlich in die RL aufsteigen und bleiben.
Aber beides wird nicht gehen.


100% Zustimmung!
Ich bin mal gespannt was die Zweckoptimisten hier schreiben, wenn wir uns in den nächsten Jahren mit dem vorgegebenen Konzept im grauen Mittlefeld der Oberliga etabliert haben und vor 150 Zuschauer spielen?! :wus:
Die Vorgabe bald wieder um den Aufstieg mitspielen zu können und das eingeschlagene "Konzept" passen eben nicht zusammen, nur brauchen wir ganz viel Geduld und Reife um das zu merken! :ok: ;) :lachschlapp:
Zuletzt geändert von Der Eidgenosse am Sa 13. Apr 2013, 13:17, insgesamt 1-mal geändert.
Wer die Weisheit mit Löffeln frisst, kann später klug scheissen!

Benutzeravatar
Ergänzungsspieler
Auswahlspieler
Beiträge: 290
Registriert: Sa 15. Mai 2010, 19:07

Re: FKP vs FCS U23

Beitragvon Ergänzungsspieler » Sa 13. Apr 2013, 13:16

reifeprozess?! schön und gut, sowas braucht definitiv seine zeit.

ABER um etwas gutes zum reifen zu bringen braucht man nicht nur zeit, sondern ein gutes ausgangsprodukt. und das kann ich bei uns auch mit bestem willen und vereinsbrille nicht mehr erkennen. es läuft in keinem bereich mehr etwas zusammen.

aus einem tetra-pack pennerglück wird eben auch nach 3, 5 oder 87 jahren kein chateau rothschild!

ich hab jedenfalls gestern zu meinem nervlichen wohle entschieden, vorerst kein spiel mehr zu besuchen :brech:
Engstirnigen Menschen die Vielfalt der Welt erklären zu wollen, ist genau so sinnlos, wie einem Goldfisch im Aquarium die Weite der Ozeane zu erläutern.

Benutzeravatar
Runner
Weltklassespieler
Beiträge: 1317
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 16:43
Wohnort: Pirmasens

Re: FKP vs FCS U23

Beitragvon Runner » Sa 13. Apr 2013, 13:43

Ergänzungsspieler hat geschrieben:reifeprozess?! schön und gut, sowas braucht definitiv seine zeit.

ABER um etwas gutes zum reifen zu bringen braucht man nicht nur zeit, sondern ein gutes ausgangsprodukt. und das kann ich bei uns auch mit bestem willen und vereinsbrille nicht mehr erkennen. :brech:



Und dabei haben die beiden größten (Anti)"Talente" Hoffmann und Ludy gestern noch nicht einmal gespielt. Was wird erst, wenn diese Leute von Ihren installierten "Mentoren" zu Stammspielern ausgerufen werden? Wie schon geschrieben, bei Schweitzer war ganz sicher nicht alles Gold was glänzte, aber die ablösende "Troika" kann man getrost im Gully versenken. Man kann im Interesse des Vereins als auch der Fans nur hoffen, dass sich im laufe der nächsten Wochen ein finanzstarker Mann findet, der diesen Spuk beendet.

Es sind ohne Zweifel talentierte Spieler da, welchen ich den Sprung in die Oberliga in den nächsten 2 Jahren zutraue (Nagel, Sammel). Dies setzt jedoch voraus, dass diese Spieler am Ball bleiben u. körperlich noch zulegen. Vllt. wird auch der eine oder andere noch aus der Jugend nachkommen, allerdings ist hier die Quote entscheidend. Aus der Jugend RL. wird es im Regelfall höchstens 1 Spieler pro Jahrgang schaffen, mit viel Geduld vllt. noch ein zweiter über die U23. Wer von mehr träumt ist ein Phantast. Die U23 dient für mich als Auffangbecken der U19 als auch für talentierte ambitionierte Spieler aus dem Umkreis, welche vielleicht nach oben schielen. Hat ein Spieler 2 Jahre nachdem er die A-Jugend verlassen hat nicht den Sprung nach oben geschafft, wird er im Regelfall nicht nach oben kommen, denn Qualität setzt sich immer durch!
Das Haus gehört der Bank, das Auto meinem Arbeitgeber, meine Frau Vögelt mit meinen Nachbarn u. meine Kinder hab ich herausgefunden sind von dem platonischen Freund meiner Frau. Aber man soll ja optimistisch in die Zukunft schauen :-)

Benutzeravatar
Mannheimer Homburger
Jugendspieler
Beiträge: 98
Registriert: Mi 28. Nov 2007, 16:47

Re: FKP vs FCS U23

Beitragvon Mannheimer Homburger » Sa 13. Apr 2013, 23:16

Das Fußballgeschäft ist immer mehr ein "Closed Shop". Der Abstand der Regionalligen zur 3. Liga wird mangels Fernsehgeldausstattung in der 4. Liga immer größer. Die Viertligisten müssen sich mit einer Schar von II-Mannchaften auseinandersetzen, die praktisch finanziell und von der Kaderbreite bei entsprechendem Willen der Verantwortlichen in der jeweiligen Vereinsführung nicht limitiert sind, auf den Spielberechtigungsbögen stehen teilweise über 40 Spieler.

Die Regio Bayern stellt sich als das heraus, was alle befürchtet haben: Über diese Liga wird auch die dritte Liga mit II-Mannschaften aufgefüllt werden. Wie Ihr wisst, hat keiner der "Normalvereine" dort eine Lizenz für die dritte Liga beantragt, lediglich die II-Mannschaften dieser Liga wollen hoch. Je mehr II-Mannschaften in der 3. Liga spielen, desto hinfälliger wird das derzeit noch gezahlte Fernsehgeld. In der 3. Liga gibt es ab dieser Saison keine zahlenmäßige Beschränkung der II-Mannschaften mehr.Das meine ich mit der Aussage, dass 1. und 2. Liga zum closed shop werden.

Gleichzeitig sind bereits Viertligisten und auch Spitzenklubs der 5. Liga einer immer größeren Erwartungshaltung des Publikums ausgesetzt. Meiner Meinung nach entsteht aus einer völlig übersteigerten Konsumentenhaltung des Publikums eine permanente Bundesligakomparatistik. Zu bieten sind VIP-Betreuung, Videowall, Online-Ticketing, Videokanäle etc.. Das ist meiner Meinung nach lachhaft und der sportlichen Qualität der Liga nicht angemessen. Bleibt dann der sportliche Erfolg aus, bleibt man halt mit dem Arsch zu Hause.

Da kommen Trainer (ich war in Homburg ein Jahr in der Regiosaison 2010/2011 im Vorstand und ehrenamtlicher Geschäftsführer und hatte anfangs idealistische Vorstellungen), die faseln was von Mannschaftsbussen mit Schlafsesseln und Thrombosestrümpfen, und wenn man fragt, was sie denn so denken, was so ein Bus kostet, weißt Du, dass Du so Leuten niemals so etwas wie eine Budgetverantwortung geben kannst. Verantwortet werden diese überzogenen Anspruchshaltungen in unseren Ligen von Vorständen, die ehrenamtlich tätig sind und zum Dank auch noch voll in der Haftung stehen. Beim Amtsantritt bekam ich als erstes einen persönlichen Haftungsbescheid des Finanzamtes auf meinen Namen resultierend auf der "Arbeit" meiner Vorgänger. Gehört halt dazu, damit rechnet man auch.

Das trainierende und spielende Personal interessiert sich ausschließlich für eine Sache: Geld. Vereinstreue oder Ideale sind nostalgische Begriffe ohne Inhalt. Die Begrifflichkeit von Geld ist immer nur rein netto. Es handelt sich um ein turbokapitalistisches System, indem Du als Spieler mit 23 den Sprung ins Profitum geschafft haben musst oder du bist weg vom Fenster. Auch die Trainer sind Kurzzeitdenker, müssen von Vertrag zu Vertrag leben, also versuchen Sie das Maximale in der gegebenen Zeit herauszuholen. Das System ist komplett korrupt. Es werden an Trainer Kick-Back-Provisionen aus vom Verein gezahlten Beraterhonoraren oder Ablösen verlangt, es werden Ausrüster suggeriert, bei denen der Trainer bei Zustandekommen des Vertrages mitkassieren kann usw., alles im Schnellkursus gesehen und erlebt.

Zugleich wird der Unterbau vom DFB komplett allein gelassen. Es ist keinerlei erfolgreiche Lobbyarbeit bei der Erhöhung der BG-Beiträge gelaufen (ab 2016 sind auch in der Oberlig 36% des Bruttolohns als BG-Beitrag fällig, eine 450 Euro-Kraft wird dann 67% Lohnnebenkosten verursachen). Es gab keinerlei Bemühen, die weggefallenen Fernsehgelder zu kompensieren. Der DFB ist der Blinddarm der DFL.

Regio und Oberliga sind nicht lizenziert, es gibt kein Financial Fairplay. Also musst Du Dich auch noch mit den Idioten von der Konkurrenz auseinandersetzen, die Schwarzgeld oder Pseudojobs einsetzen. Wenn dann die Betriebsprüfung kommt, ist die Karawane längst weitergezogen und rippt das nächste Opfer. Die Zeche zahlt immer der Verein.

Kurz: Die Oberliga zu diesen Preisen ist kein Geschäftsmodell. In einer Stadt wie Pirmasens hat der Fußball so gut wie keine Medienpräsenz, zumindest im TV, und damit für Sponsoren keinerlei Werbewert. Vereine können nur auf Nostalgiker oder profilneurotische Sponsoren hoffen, die nicht wissen wohin mit Ihrem Geld, bei denen man aber mitunter mit sehr irrationalen Aktionen rechnen muss, da diese wissen, dass Sie den Laden zu 90% finanzieren. Entsprechend kann der Machtanspruch ausfallen und die Gremien haben nichts zu melden.

Kurzum: BEZAHLTER Amateurfussball ist tot, es gilt über Alternativen nachzudenken.

Benutzeravatar
linkedeeler
Weltklassespieler
Beiträge: 1517
Registriert: Do 6. Okt 2005, 00:01

Re: FKP vs FCS U23

Beitragvon linkedeeler » Sa 13. Apr 2013, 23:24

Vielen Dank für diesen guten wie leider wahren Beitrag!!!

Benutzeravatar
butcher
Nationalheld
Beiträge: 2777
Registriert: Mo 18. Sep 2006, 21:30
Wohnort: Pirmasens

Re: FKP vs FCS U23

Beitragvon butcher » So 14. Apr 2013, 07:51

Danke für die ausführliche Erklärung der Zusamenhänge und aufschlussreichen Post Mannheimer Homburger!

Leider rscheint mir die Realität nach Deinem Post noch viel brutaler als ich befürchtete.

In unserer letzten Regionalligasaison waren es rund 385 000€ plus zwei DFB-Pokalspiele die noch richtig Geld in die Vereinskasse spülten, leider wurde es damals versäumt dieses Geld sinnvoll in die Zukunft zu investieren .... :cry:

Da kommen Trainer [...] weißt Du, dass Du so Leuten niemals so etwas wie eine Budgetverantwortung geben kannst. Verantwortet werden diese überzogenen Anspruchshaltungen in unseren Ligen von Vorständen, die ehrenamtlich tätig sind und zum Dank auch noch voll in der Haftung stehen. Beim Amtsantritt bekam ich als erstes einen persönlichen Haftungsbescheid des Finanzamtes auf meinen Namen resultierend auf der "Arbeit" meiner Vorgänger.


Gleichzeitig sind bereits Viertligisten und auch Spitzenklubs der 5. Liga einer immer größeren Erwartungshaltung des Publikums ausgesetzt. Meiner Meinung nach entsteht aus einer völlig übersteigerten Konsumentenhaltung des Publikums eine permanente Bundesligakomparatistik.

Das ist der Punkt!

Regio und Oberliga sind nicht lizenziert, es gibt kein Financial Fairplay. Also musst Du Dich auch noch mit den Idioten von der Konkurrenz auseinandersetzen, die Schwarzgeld oder Pseudojobs einsetzen. Wenn dann die Betriebsprüfung kommt, ist die Karawane längst weitergezogen und rippt das nächste Opfer. Die Zeche zahlt immer der Verein.

So wie links und rechts von uns, geografisch gesehen, mometan noch "erfolgreich" praktiziert.
Ei wie gut, dass niemand weiß, auf wen und was ich alles ScheXX


„Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, daß man sie ignoriert.“
Aldous Huxley

hotic
Nationalheld
Beiträge: 2515
Registriert: So 2. Okt 2005, 11:02

Re: FKP vs FCS U23

Beitragvon hotic » So 14. Apr 2013, 21:47

Ich habe mal einen Blick auf die Tabellen geworfen.
Sollten aus der RL Mainz , Idar und Homburg absteigen , was gar nicht so abwegig ist wenn man auf die 3.Liga schaut. Dann wird es 5 Absteiger aus der Oberliga geben.
Das heißt wir sind zur zeit 10 Punkte von einem möglichen Abstiegsplatz weg.
Mit den zuletzt gezeigten Leistungen wird es sehr schwer werden noch ein Spiel zu gewinnen.
Sollten wir das nächste Spiel bei unserem Angstgegner verlieren , wären es nur noch 7 Punkte.
Es geht also doch noch um was in dieser Saison.


Zurück zu „Archiv 2005-2013“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste