8. Spieltag: 1. FC Saarbrücken - FK Pirmasens _:_

Spieltag / Analysen / Informationen
Bulldog
Weltklassespieler
Beiträge: 1629
Registriert: Sa 27. Sep 2014, 20:16

Re: 8. Spieltag: 1. FC Saarbrücken - FK Pirmasens _:_

Beitragvon Bulldog » Do 6. Sep 2018, 23:53

Es ist ja schon ein kleiner Fortschritt, dass du erkannt hasst, dass es eine Euphorie gegeben hat und meiner Meinung nach zur Zeit
vielleicht nach den zwei Niederlagen etwas gedämpft, immer noch gibt. Diese Rückschläge müssen erst einmal verdaut werden,
weshalb ich diese Reaktion für nachvollziehbar und auch für normal halte.

Kann man Faninteresse wirklich nur daran messen, wie viele Fans sich zur Busfahrt zu einem Auswärtsspiel angemeldet haben ?

Manche fahren auch Privat, wobei ich die Erfahrung beim FKP gemacht habe, dass es wie in vielen Vereinen ( von den großen wie MA,
OF oder SB mal abgesehen ) generell immer weniger Fans werden die zu Auswärtsspielen mitfahren können oder wollen.
Aber es gibt sehr viele in nah und fern, die unserem FKP ganz dicke bei Auswärts- ebenso wie bei Heimspielen die Daumen drücken
und wenn sie können auch ins Stadion kommen ( wobei die Zahl derer zugegeben etwas höher sein könnte ).

Allerdings würde ich deshalb nicht in Abrede stellen, dass all diese Fans nicht zu ihrem FKP stehen.

Denn eigentlich ist nach wie vor das Gegenteil der Fall und bei wichtigen Spielen waren die Fans immer mit dabei, unabhängig
davon ob zuvor fünf mal gewonnen wurde oder nicht.

export 05
Lebende Legende
Beiträge: 7560
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 12:20

Re: 8. Spieltag: 1. FC Saarbrücken - FK Pirmasens _:_

Beitragvon export 05 » Fr 7. Sep 2018, 12:23


JannKubschFKP
Jugendspieler
Beiträge: 79
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 18:18

Re: 8. Spieltag: 1. FC Saarbrücken - FK Pirmasens _:_

Beitragvon JannKubschFKP » Fr 7. Sep 2018, 12:29

Mentis hat geschrieben:...Dass sich nicht einmal zehn Personen finden, die zum Derby nach Saarbrücken mit dem Bus fahren wollen, würde ich aber in der Tat als absoluten Tiefpunkt bezeichnen. Jubeln über Siege kann jeder, aber auch mal Rückschläge wegstecken und dennoch zum Verein stehen, fällt vielen wohl schwer. Da wird lieber schnell wieder auf alles eingehauen.... Mir fällt zu der Ressonanz nichts mehr ein.


Das hier ist ein Beitrag, wie es - aus meiner Sicht, lebe ja nicht mehr in Bärmesens - auf längere Sicht möglich wäre, daß z.B. ein Fanbus voll würde, und wir dauerhaft mehr Zuschauer hätten. Mir geht es darum, daß die Kenner in diesem Forum, seit ewig dabei, das mal lesen, schauen, ob sie davon irgendwas langfristig interessant finden. Es hat ja mit dem FCS - Spiel nur teilweise zu tun. Es passt aber z.B. gut als Ergänzung zu dem hervorragenden Bericht, den Forza FKP hier eingestellt hat. (Absolut spitze, genau das brauchen wir, dauerhaft, unabhängig davon, dass der Bus nun abgesagt wurde.) Falls zu lang - einfach löschen!


1. Bus war gute Idee.
Ich glaube, daß es vom Verein völlig richtig war, zu so einem "Kracher" einen Bus zu stellen. Zumal auch noch ältere Fans dabei sind,, die die lange Tradition dieser Spiele kennen. Kann man ja jederzeit wieder machen. Überhaupt kein Problem, wenn es bei Versuch 1 mal nicht gleich klappt.

Wie Bulldog richtig schreibt, das merkst du übrigens überall, können sich grade ärmere Leute viel, viel weniger als noch vor 30 Jahren Busfahrt und Ticket leisten. Das ist ein leider zu kurz gekommenes Thema, das ausführlich zu diskutieren in diesem reinen Fussball-Forum nicht passt. Obwohl es den FKP sehr betrifft. (Genau wie die Klub sich in heutiger Zeit mit völlig verändertem Fussball auseinandersetzen muß. Da spielt weniger gute Jugendarbeit und Anziehungskraft von Vereinen wie dem FKP über viele Jahrzehnte eine Rolle, sondern reiche Mäzene, die ihren Dorfklub im Traum in Liga 1 bringen wollen. Können sie ja auch! Aber es ist ein anderer Fussball, wir merken es schon in der Regionalliga, teilweise sogar in der Oberliga. Nur wird darüber kaum geredet, und wenn, zuviel geheuchelt. Ständig sehen wir - ich hab gegen den Mann nichts - einen wie Klopp in hunderten Werbungen, und er gilt als "einer für alle". Dabei ist er längst in einem Fussball, in dem ein Ticket 100 britische Pfund kostet - unfassbar. Und er findet Transfers für 500 Millionen inzwischen gut. Kann er alles, klar! Aber es ist - ein Beispiel aus tausenden - ein völlig anderer Fussball. Es geht darum, wie die Klub damit langfristig klarkommen kann.

2. 1500 - 2000 Zuschauer im Schnitt als Fernziel.

Nicht gleich lachen. Ich glaube, es ist langfristig möglich, daß ein Traditionsverein wie der FKP bei Heimspielen 2 000 ZuschauerInnen haben könnte. Völlig unabhängig von den jetzigen Niederlagen. Solche hohen Niederlangen sind doch klar in der Regionalliga. Wir hätten auch gegen so einen "neuen Klub" a la Dreieich verlieren können, die waren ja stark bei uns. Die Welt des FKP wär trotzdem nicht untergegangen. Wir müssen geduldig sein, aber ein Ziel im Auge haben. Mit Dreieich, oder gar all den Homburgs, Hoffenheims und Leipzigs usw.. können wir nie mithalten, aber alle Medien tun so, als sei das der einzige Weg, und der einzige "tolle". Nein. Ist er - langfristig - nicht.

Ein Weg dabei wäre, sich zu fragen, warum so eine herausragende Leistung, den FKP tatsächlich wieder in die Regionalliga zu bringen, in Pirmasens und Umgebung noch nicht anerkannt wird. Genau darauf zielt der hervorragende Bericht, den Forza FKP eingestellt hat. Zumal neben uns ein großer Verein mit wirklich viel Geld und langjähriger Hilfe vom Land, der FCK, mit WM-Stadion sogar in Liga 3 abgesackt ist.
Man sollte sich am FCK gar nicht stören. Ein Manager nach dem andern scheiterte dort. Geld wurde in Millionen in den Sand gesetzt. Im Gegenteil dazu hat der FKP einen hoch soliden Vorstand, einen herausragenden Trainer, der auch zu unserm Glück viele Jahre dabei ist und hoffentlich noch lange bleibt. Dazu immerhin einen gewissen Stamm an Spielern, die nicht sämtlich einen Manager haben, der ihnen jedes halbe Jahr zum Vereinswechsel ganz nach oben rät. Und - ich halte das für ganz wichtig - wenn mal einer wie Freyer es oben beim FCK versucht, und aus irgendwelchen Gründen Pech hat - kommt er zurück! Grad solche Spieler - könnt er nur endlich regelmäßig trainieren - sind neben unsern Beckers, Osees, Cisse Grünnagel und wen ihr wollt Spieler, die weit mehr Leute mitreißen könnten, als es jetzt noch der Fall ist.
Es geht nicht nur um die letzten 20 Jahre Entwicklung im Fussball. Fussball war vorher IMMER so, Identifikation mit einem guten Verein durch dick und dünn. Ist ja sogar bei großen Vereinen noch immer so, auch wenn da alle 3 Jahre manchmal eine komplett neue Mannschaft "BVB" oder Bayern heißt.

Der Bus war ein guter Versuch, und sollte wieder und wieder versucht werden. Langfristig - das geht nun, ich versuchs wirklich möglichst zu vermeiden, obwohl das fast nicht möglich ist, über Fussball hinaus - ginge es meiner Meinung nach um 2 Dinge.

3. Die jetzigen Fans krempeln die Arme hoch und holen "von unten" neue Fans dazu.

Ihr alten Hasen seht doch dauernd BärmesenserInnen. Sucht grundsätzlich, wenns mal paßt, und wie ihr es garantiert schon macht, weiter das Gespräch, findet raus, ohne die Seifenpistole zu zücken :D und "Samstag gehst du mit, du Nase!" :D - warum die Klub, ein Traditionsverein und Aushängeschild der Stadt, nicht mehr so zieht. Wir steigen auf, gewinnen gleich zu Anfang, es kommen klasse Gegner!

Ich komm ja schon noch ab und zu heim. Ich kann im Vergleich feststellen, daß der Anteil der inzwischen jungen und alten Leuten, die mit dem phone vor der Nase gegen Bäume und über Bänke stürzen und ohne jede Bindung von Thema zu Thema wischeln, in Pirmasens nur um 10% ist, verglichen mit was ich täglich in Hamburg oder mal Berlin sehe. In Hamburg irren Vereinzelte umeinander, mit eiskaltem, gelangweilten Blick. So hätte sich das niemand vorstelllen können. Das allein, daß alle gar nicht mehr irgendwo wohnen, sondern "virtuelle Leben führen", 4 mal nach Dubai fliegen usw, das kanns allein nicht sein. Und - ist es auch nicht mehr für alle.

Mein Eindruck ist, daß dieser Alltag (ch erspare 23 Seiten, hihi) - jedenfalls manche doch nicht glücklich macht. Und genau da ist die Chance für die Klub. Statt im Fussball beispielsweise nur auf die - insgesamt doch erstarrte - WM zu schauen, die 1:0-Orgien usw., würden in einer Region mit sagen wir 60 000 potentiellen Fussball-LiebhaberInnen langfristig 1500- 2000 als Stamm-Zuschauerschaft für die Klub zu gewinnen sein.
Und das wäre schonmal was. Der eine oder andere Spieler wäre dann zu halten, die eine oder andere lokale Firma würde dann doch einsteigen. Das muß ganz klein anfangen, denn der Verein kann mit Homburg nicht mithalten - durch Leute wie uns. Selbst ich hab hier inzwischen 3-4 FKP-Fans, die regelmäßig fragen, was die Klub denn wieder gemacht hat - wenn das auch nicht viel bringt, da 700 km doch etwas zu weit sind :fkpwapp: . In Pirmasens und Umkreis sind die Leute, und es geht nicht anders, als die "von unten" anzusprechen. Persönlich. Daß aufm phone der FKP keine Chance gegen die minütlich einschlagenden neuen Skandale hat, haben wir nun jahrelang erlebt, darüber müssen wir nicht noch reden... Das wird so bleiben, aber Zerstreuung ist das Gegenteil von neuer Liebe zum FKP. Stimmt eben nicht, wenn Klopp oder gleich wer Bitburger trinkt und von großer Gemeinschaft redet - ehrliche Bilder wären, daß da alle verschiedene news im phone wischeln, und mal am Bier nippen. Ist einfach so.

Mehr Fans, dauerhaft, sind möglich. Unabhängig davon, daß viele natürlich, sollte nebenan FCK wieder in Liga 2 und dann 1 kommen, dorthin gehen werden. Gewinnen wir erst wieder einen starken Stamm - mit Geduld - glänzt die Klub ganz anders. Dann müssen wir nicht weiter über den FCK nachdenken, die sollen ruhig ihre Fans haben.

Unsere Probleme haben mit ein paar Niederlagen, selbst einem Abstieg nichts zu tun. Es sind einfach 2 Welten. Stark verkürzt die Konsumwelt, die im Fussball dann Vereine mit einem ehrgeizigen, oft schnell wieder abspringenden Mäzen bringt ( nochmal: keine Wertung, viele mögen das ja). Und eine, in der es eine größere Gruppe gibt, für die das Heimspiel alle 14 Tage, die Treffen mit 5-15 Bekannten und Freunden, identifizierung mit cracks wie Becker, Freyer, Osee, Grünnagel, bis vor kurzem Auer (das war klasse! Zu schade, daß Auer nicht nach der Karriere eingebunden werden konnte. Und seis nur als einer, der hier und da Attila Baum doch entlassten könnte, wieder dazugehört. Auer fehlt.

4. Warum gibt es kein FKP-Museum?

Mehr Stamm-ZuschauerInnen - mit Geduld und dauerhaftem Reden in Bärmesens über die Klub ist das möglich, aber nur langfristig. Wieso gibts
eigentlich im Rathaus ein Schuhmuseum, aber keine 2 Zimmer für ein FKP-Museum? Ständige Erwähnung in der PZ, Rheinpfalz, die Klub ist wichtiger Teil der Stadtgeschichte! Es steht so viel leer in Bärmesens - wieso gibt es keine unter den doch vorhandenen wohlhabenden älteren Leuten, die da mal ein FKP-Museum reinbauen, wenn es die Stadt nicht kann oder will? Ob da nun viele reingehen würden oder nicht - sowas wäre sicher möglich, und die Klub würde auf Dauer als ein selbstverständlicher Teil der Stadt sichtbar. All sowas kann helfen.

Zu "mehr Fans" kann jeder vor Ort was beitragen. Genau wie es ja dieses Forum etwa versucht. Die älteren Leute wie ich wissen, wie auch viele jüngere, die schon dabei sind, daß man den Start in die Regionalliga insgesamt als hervorragend sehen kann. Und dass es jetzt schon Fans gibt, die auch dann dauerhaft ins Stadion kommen, wenn wir - wäre gut möglich gewesen - da unten stünden wie Dreieich. Die mit Bommer, Körbel, wie wir wissen, und wohl unter Profi-Bedingungen usw. Da gibt es viele potentielle Zuschauer mehr, die Samstag wieder für die Klub gewonnen werden können.

Ein Klub wie der FKP ohne "Konzept Mäzen" kann - langfristig - sogar mehr Zuschauer binden, weil das doch was anderes ist. Ein Filmtipp, für Fussball-Fans wirklich ein Meisterwerk: "Looking for Eric" von Ken Loach, ein Film um und mit Eric Cantona. Wer dieses Meisterwerk um die Magie des Fussballs kennt, sieht, sowas ist auch bei ganz großen Vereinen theoretisch noch immer möglich - wenn auch selten. Wirklich, leiht euch den mal aus, seht ihn euch an. Ja, wie wir es drehen, miit Homburg können wir finanziell nicht mithalten. Aber es bleibt auch abzuwarten, wie dieser Verein, Traditionsklub wie wir, die nächsten 15 Jahre damit fahren wird. Sogar als Profis mit viel Geld stiegen sie in die Oberliga ab...das war schon eine entsetzliche Enttäuschung. Auch wenn sie jetzt sicher schon geheim von der Rückkehr in Liga 1-2 träumen. Klar weckt das Euphorie, wenn die vielleicht direkt in Liga 3 aufsteigen würden - aber zuviel auf und ab mit ständig wechselnden Trainern und Spielern, mal sehen... Schauen wir in 15 Jahren. Und mit Homburg oder FCK mithalten können wir eh nicht, was also hindert uns, es anders zu versuchen?

2. Das liebe Geld und mögliche neue Fans.

Pirmasens ist eine arme Stadt. Wissen wir alle, lassen wir also lange Beschreibungen. Durchaus sehr reiche Leute, viele, viele sehr arme Leute. Was aber gesagt werden muß, ist, daß in all dem bundesweiten Schöngerede der letzten 20, 25 Jahre von "Reformen" und "Aufschwung" gerade Städte wie Pirmasens erleben, was davon stimmt. Für 50% nichts. Im Gegenteil. Man tat so, als wären alle locker in der Lage, steinreich zu werden, und klappts nicht - alle automatisch dumm und allein selbst schuld. Das war Mehrheitsmeinung, auch in den Medien. Und? Es stimmt natürlich nicht. Sonst gäbs keinen Trump, keine AfD, Millionen frustrierte Leute, die abgehängt wurden usw.
Nun ist das Leben von sehr vielen Menschen in Pirmasens und Umgebung kein schönes, der Frust wächst. Es ist außer Frage, daß viele von diesen Leuten einfach keinen Fanbus zahlen können. Wie denn. Und es ist auch klar, daß zur Zeit die meisten von ihnen keine Bindung zum FKP haben. Die haben ganz andere Sorgen. Aber sie könnten wieder FKP-Fans werden. Nicht nur die Klub, alle Vereine waren zu Anfang, und viele, viele Jahrzehnte, Arbeitervereine!

Wie es ein hervorragender Kabarettist macht in dieser Zeit
Der Kabarettist Max Uthoff, feiner Kerl und Meister seines Fachs, macht das so: die Tickets für Kabarett kosten 20 Euro. Wer das nicht zahlen kann - und sehr viele, die dahin wollen, können es nicht, wenn eine Familie rein will, erst recht nicht - kann Uthoffs website schreiben, und bekommt, wenns einleuchtet, tickets für 10 Euro, vielleicht günstiger. Fein, wie der Mann ist, wird weiter nichts gesagt. Geht auch niemand was an, denn es geht einzig darum, daß Leute, für die er das alles macht, auch wirklich kommen. Und nicht nur die selbstverständlich genauso gern gesehene Gäste, die 5 000 Euro im Monat verdienen. Über sowas könnte man nachdenken. Hätten wir erst wieder durch Gespräche, mehr Berichte über die lange Geschichte des FKP und vieles mehr die ersten neuen Fans. Warum nicht so, wie es etwa Uthoff in seinem Bereich macht? Und kämen dadurch in 1-2 Jahren nur 100 mehr - na immerhin! Nur so könnte es gehen, dann wieder 200...Sowas braucht Zeit.

Es schreit inzwischen von den Dächern, daß vieles der letzten 20 Jahre falsch lief, und auch gegen viele ähnliche Vereine wie den FKP lief. Zuallererst mal dieses ewige, modische Losgeschreie, sobald irgendwas auch nur entfernt nach "lasst uns was versuchen, ohne großes Geld" klang. "Bäääh, Sozialpädagogengeseier" brüllte es dann. Und bis heute - statt Argumenten - "Gutmensch". Und? Wie ist es nun? Warum pfiffen die Leute beim Pokalendspiel vor kurzem noch, als alles so aufgebläht war? Wegen der Sängerin bestimmt nicht! Aber sie piffen damals Frau Fischer aus, weil es ihnen zu blöd geworden war mit dem "nächsten event". Leider redete dann TV und Internet nur über Helene Fischer.... Das ist leider so, und es ist falsch.
Um Fussball ging es den Leuten. Ich höre hier immer mehr Leute, die keine Lust mehr auf Reporter haben, die jedes gähnend langweilige Ketten-Mauer-Spiel "pfiffig" nennen, und alle warten und warten, ob eventuell doch mal ein Tor fallen könnte...

Wenn mal ganz am Anfang 2 oder 3 oder 10 da sind, die interesse am FKP gewinnen, aber nicht 17 Heimspiele zahlen können, dann müße es doch möglich sein, daß die eindeutig vorhandenen reicheren Leute in und um Pirmasens eine Art Verein gründen, oder es ganz privat regeln. In so einem Verein könnten alle sich regelmäßig mal treffen, alle 4 Wochen oder wie immer, wenn sie wollen, nachm Spiel oder davor. Und nach selbstverständlichen Anfangsproblemen würden dann die, die im elenden Hartz4 leben müssen, z.B., was allen die Würde und den Spaß raubt, in so einem Verein von denen, die es locker können, je nachdem Teile des Ticketgelds bekommen. Und wenn man das mit Herz macht, gibts auch keine Probleme damit.

Was ein Traditionsverein braucht, ist gute Laune auf den Rängen, daß die Klub wieder als eine Institution und was Einmaliges für Pirmasens ist, und 500 bis 1000 Fans mehr, die genau wie wir Siege klasse und Niederlagen nicht so klasse finden. Die sich aber mit dem FKP identifizieren und das als selbstverständlich sehen. Wirkliche Begeisterung, egal ob Abstieg oder Aufstieg, gab es IMMER. Und es muß nicht immer so bleiben wie es jetzt überall ist - zusammengefasst immer mehr Vereinzelung, wischeln von Skandal zu Skandal statt "FKP". Selbst der WM-Sieg 2014 interessierte - ist so - schon 4 Wochen später fast niemand mehr. Es ist teilweise gar zu fad geworden.

Wir brauchen Fans, die auf der Husterhöhe die phones nutzen, um "1:0 :fkpwapp: " im Forum zu posten, und dann wieder voll mitgehen im Spiel. Und weniger Leute, die es in vielen Vereinen gibt, die selbst im Stadion irgendwelche Werbungen für die nächsten Vielflüge oder das nächste neue phone nach 1 Jahr, nur weil apple wieder wirbt, über 50 Minuten lang anschauen. Und mal kurz zucken, wenn ein Tor fällt. Denn die meisten von diesen werden wir nicht begeistern können. Aber selbst von denen finden nicht alle alles, wie es jetzt ist, gut, und wissen einen lang gewachsenen Verein wie den FKP vielleicht bald zu schätzen. Mehr Fans - der Verein tut schon wirklich genug - sind möglich. Dieses Forum hier ist auch ein Weg dazu. Ich glaube, wir von unten können einiges beitragen, damit ein Fan-Bus schon bald mal voll werden würde.

Mußte ich sagen. Löschts ruhig, oder verschiebt es. Ich werde nach diesem langen :D Beitrag jetzt mal länger ruhig sein :D. Manchmal denk ich, ich sollte mit meiner Freundin wieder nach Bärmesens ziehen :).

FCS - FKP: Mein Traumergebnis wäre ein 1:2 für uns, da Saarbrücken verunsichert ist. Jauchzen würde ich bei 2:2, ein 3:2 für die würde mir keine schlaflose Nacht machen, Rückspiel schlagen wir sie dann. Sorgen aber macht mir, daß der FCS, wie immer mit Aufstiegs-Hoffnungen, 2 Heimspiele verloren hat. Das wird ganz, ganz schwer, denn nach weiterer Niederlage in Balingen warten die nur auf einen Kantersieg, um sich aufzubauen. Wie soll die Mannschaft da spielen? Schaffen wir es, sie früh zu verunsichern, wäre es wunderbar. Verlieren wir, selbst wenns hoch würde, darf sich niemand wundern, hauptsache die Mannschaft versucht alles. Aber ich hoffe mal, wir holen einen Punkt, gehen in der 1.Halbzeit in Führung, falls die uns nicht von Minute 1-90 einschnüren.

Viel Glück und Spaß euch in Völklingen!

Mentis
Auswahlspieler
Beiträge: 284
Registriert: Do 21. Sep 2017, 17:15

Re: 8. Spieltag: 1. FC Saarbrücken - FK Pirmasens _:_

Beitragvon Mentis » Fr 7. Sep 2018, 12:46

Bulldog hat geschrieben:Es ist ja schon ein kleiner Fortschritt, dass du erkannt hasst, dass es eine Euphorie gegeben hat und meiner Meinung nach zur Zeit
vielleicht nach den zwei Niederlagen etwas gedämpft, immer noch gibt. Diese Rückschläge müssen erst einmal verdaut werden,
weshalb ich diese Reaktion für nachvollziehbar und auch für normal halte.


Vielleicht bin ich da einfach positiver gestimmt, aber für mich sind Niederlagen gegen den FSV Frankfurt und den SC Freiburg II definitiv keine Rückschläge, sondern das Normalste der Welt, wenn wir mit unseren Mitteln in der Regionalliga unterwegs sind. Nach dem tollen Auftakt sind nur viele direkt wieder in die Höhe geflogen und dann ist man natürlich enttäuscht. Wie gesagt, für mich sind die beiden Niederlagen kein Grund, jetzt in Tristesse auszubrechen, sondern nunmal der vielbeschworene Boden der Tatsachen.

Bulldog hat geschrieben:Kann man Faninteresse wirklich nur daran messen, wie viele Fans sich zur Busfahrt zu einem Auswärtsspiel angemeldet haben ?


Nein, selbstverständlich nicht. Aber es ist ein weiterer Indikator, wie zum Beispiel der fast leere Gästeblock in Mainz oder das Gemeckere über den FKP, von dem Du ja selbst berichtest. Klar, zu Aufstiegsspielen etc. ist der Bus voll, aber - und zugegeben, das klingt jetzt sehr hart - ordne ich die Zuschauer, die nur kommen, wenn es um etwas geht, deutlich anders ein, als diejenigen, die auch bei Minustemperaturen gegen die Steinbachs und Stadtallendorf der Welt auf der Husterhöhe stehen.

Bulldog
Weltklassespieler
Beiträge: 1629
Registriert: Sa 27. Sep 2014, 20:16

Re: 8. Spieltag: 1. FC Saarbrücken - FK Pirmasens _:_

Beitragvon Bulldog » Fr 7. Sep 2018, 14:41

Obwohl ich weiss, dass man als Fan des FKP in der RL mit Niederlagen natürlich rechnen muss, kommt es z.B. bei mir persönlich
in der Beurteilung auch immer auf das wie an. Und da muss ich sagen, dass ich bei den letzten beiden schon ein wenig daran zu
knabbern hatte.

Ansonsten stimme ich dir zu.

hotic
Nationalheld
Beiträge: 2701
Registriert: So 2. Okt 2005, 11:02

Re: 8. Spieltag: 1. FC Saarbrücken - FK Pirmasens _:_

Beitragvon hotic » Fr 7. Sep 2018, 17:35

Das der Bus am Samstag nicht voll wird ,war mit eigentlich von Anfang an klar.
Danke das der Verein hier mitliest und versucht hier Vorschläge umzusetzen.
Aber die Pirmasenser waren noch nie die großen Busfahrer. Junge und Leute ohne Führerschein, die den Bus nutzen würden , sind ja nicht sehr viele vorhanden .
Die meisten FKP Anhänger sind etwas älter und fahren lieber mit dem eigenen Wagen.
Ich denke schon das morgen etwa 200 Leute den Weg ins Saarland finden , die meisten werden aber auf der Haupttribüne sitzen und nicht im Gästeblock stehen.
Der FKP hat halt eine andere Fan Struktur als andere Clubs.

Das die Euphorie etwas verschwunden ist , muss sich die Mannschaft zum Teil aber selbst zuschreiben.
Die letzten 4 Spiele haben nicht unbedingt zur Euphorie beigetragen.
Weil jeder in den 1.spielen der Saison gesehen hat , was die Mannschaft leisten kann , wenn jeder an seine Grenzen geht.
Das war in den letzten 4 Spielen leider nicht mehr der Fall. Das bezieht sich nicht auf die Ergebnisse sondern auf die Leistung.
Saarbrücken hat zu Hause in 3 spielen nur 1 Tor erzielt,und schon 3 mal verloren.
Wir sind da nicht Chancenlos, nur muss die Mannschaft morgen wieder an ihre Grenzen gehen und sich nicht nur hinten reinstellen.
Mit den Leistungen des letzten Monats,wird aber absolut nichts drin sein.
Daran denken das morgen die Autobahn gesperrt ist .

export 05
Lebende Legende
Beiträge: 7560
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 12:20

Re: 8. Spieltag: 1. FC Saarbrücken - FK Pirmasens _:_

Beitragvon export 05 » Sa 8. Sep 2018, 08:27

Hier die SZ, welche mal nicht so Lottner freundlich ist: https://m.saarbruecker-zeitung.de/sport ... 171?pgnr=0

export 05
Lebende Legende
Beiträge: 7560
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 12:20

Re: 8. Spieltag: 1. FC Saarbrücken - FK Pirmasens _:_

Beitragvon export 05 » Sa 8. Sep 2018, 08:31


export 05
Lebende Legende
Beiträge: 7560
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 12:20

Re: 8. Spieltag: 1. FC Saarbrücken - FK Pirmasens _:_

Beitragvon export 05 » Sa 8. Sep 2018, 08:44

Was es für uns nicht leichter macht ist das die Aufstellung und Spielart ein großes Fragezeichen ist. Normal stellen wir uns gut auf einen Gegner ein, kann dieses mal nicht der Fall sein.

Die SB Feierbiester :D werden heute ein anderes Gesicht zeigen wollen als in Balingen, außer sie spielen gegen den Trainer.

Was uns aber zu Gute kommen kann ist dass es dort im Umfeld brodelt. Ein frühes Gegentor wäre aber wohl Gift für uns.

Fakten:
- FCS bisher sehr heimschwach
- FKP die zweitmeisten Gegentore kassiert
- FCS riesiger Etat für diese Liga
- FKP kleinster Etat der Liga
- Profis gegen Amateure

Ich bin echt gespannt. Eine 7:0 Klatsche ist ebenso drin wie ein 0:0.

An sich kann man ohne Druck in dieses Spiel gehen im Gegensatz zum FCS.

Mit dem Bus ist echt schade, aber denkt an das Spiel in HOM letztes Jahr als 1.500 Pirmasnser auch ohne Bus angereist waren. Denkt an Alzenau wo der Doppeldecker voll war. Es fahren immer einige mit. Hoffe auch zu diesem Spiel.

Gespannt wie wir heute spielen. Vorne rechts fehlt leider Bohnert und damit ein guter Konterspieler.
Cisse wird sicher in die erste Elf zurückkehren. Ansonsten muss man abwarten.
Leider die PZ und die Rheinpfalz online nicht lesbar.

Auf geht's FKP!!!!

export 05
Lebende Legende
Beiträge: 7560
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 12:20

Re: 8. Spieltag: 1. FC Saarbrücken - FK Pirmasens _:_

Beitragvon export 05 » Sa 8. Sep 2018, 09:05

Die PK von Saarbrücken vor dem Spiel: https://m.youtube.com/watch?feature=you ... G7Shhu_0QA

Pfälzer
Weltklassespieler
Beiträge: 1335
Registriert: Mo 5. Mai 2014, 08:00

Re: 8. Spieltag: 1. FC Saarbrücken - FK Pirmasens _:_

Beitragvon Pfälzer » Sa 8. Sep 2018, 09:36

Scheint ja ein "riesiges" Vertrauen in Mannschaft und Trainer zu geben :cry: , dazu noch die Pleite mit dem Bus. Da ist das bisschen Mut nach den Erfolgen vom Saisonstart aber komplett weg.

Ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass es momentan eher "Luxusprobleme" sind, trennen doch mal gerade 3 Punkte vom Tabellenvierten. Allerdings drohen in diesem Jahr auch wieder mehr als 3 Absteigern, da sich die SW-Vertreter in der 3. Liga aktuell nicht gerade mit Ruhm bekleckern und Scheisserslautern wahrscheinlich bei Nichtaufstieg ein großes finanzielles Problem bekommt.

Nun muss man ja wirklich nicht in Völklingen gegen SB gewinnen. ABER WENN man dort gewinnen kann, gibt es wohl so schnell keinen besseren Zeitpunkt mehr. Ich traue Tretter zu, dort einmal mehr zu überraschen, gegen einen völlig verunsicherten Meisterschaftsfavoriten. Eine Taktik um ein Unentschieden zu ermauern, halte ich für wenig sinnvoll. Aber "kontrollierte Offensive" frei nach Rehhagel, um dann möglicherweise die entscheidende Nadelstiche zu setzen, wäre mein Wunsch. Wer es versucht KANN verlieren, wer es nicht versucht HAT verloren. Die möglichen "Bonuspunkte" wären ultrawichtig für das Selbstbewustsein vor den kommenden schweren Aufgaben.

Ich drücke die Daumen!!

hotic
Nationalheld
Beiträge: 2701
Registriert: So 2. Okt 2005, 11:02

Re: 8. Spieltag: 1. FC Saarbrücken - FK Pirmasens _:_

Beitragvon hotic » Sa 8. Sep 2018, 11:17

Achtung auf der A8 vor Ausfahrt Einöd sind schon etwa 4 Kilometer Stau

FKPLer77 2.0
Auswahlspieler
Beiträge: 224
Registriert: Sa 21. Apr 2018, 15:59

Re: 8. Spieltag: 1. FC Saarbrücken - FK Pirmasens _:_

Beitragvon FKPLer77 2.0 » Sa 8. Sep 2018, 12:11

Vor diesem Publikum sollten die Spieler es einfach genießen jeden Zweikampf gewinnen zu wollen, zu ackern und mit etwas Spielglück auch etwas mitzunehmen. Man brauch aber auch mit und Selbvertrauen mit dem Ball, ihr habt nichts zu verlieren, wir stehen auch weiterhin hinter euch.

Auf gehts!

hotic
Nationalheld
Beiträge: 2701
Registriert: So 2. Okt 2005, 11:02

Re: 8. Spieltag: 1. FC Saarbrücken - FK Pirmasens _:_

Beitragvon hotic » Sa 8. Sep 2018, 13:55

Ludy und Hammann nicht im Kader.
Nur knapp 40 Leute im Gästeblock :cry:

Pfälzer
Weltklassespieler
Beiträge: 1335
Registriert: Mo 5. Mai 2014, 08:00

Re: 8. Spieltag: 1. FC Saarbrücken - FK Pirmasens _:_

Beitragvon Pfälzer » Sa 8. Sep 2018, 14:03

http://planbserver.de/fussball/fcs/even ... dus=inline


Fanradio 1. FC SB

Für alle, die nicht dabei sind (oder sein können) - Grüße an meinen Bruder in der Reha :oleole: :oleole: :oleole:


Zurück zu „Regionalliga & Pokalwettbewerbe 2018/2019“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast